2 Siege in Kufstein fixieren vorzeitigen Klassenerhalt

Mit 3:0 und 6:1 schlagen die Athletics Attnang-Puchheim am vergangenen Sonntag, die Kufstein Vikings auswärts in Tirol. Durch den Doppelerfolg der Stockerau Cubs gegen die Hard Bulls steht somit bereits vier Spiele vor Ende des mittleren Playoffs fest, dass die Athletics auch 2014 in Österreichs höchster Spielklasse antreten.

 

Zwei Siege waren die Vorgabe vor den Spielen gegen die Kufstein Vikings, die Manager Dave Burns ausrief. Denn damit würde bereits vier Spiele vor Ende der mittleren Playoffs der Klassenerhalt fest stehen. 

Walter Strasser stand im Spiel eins als Werfer für die Athletics am Hügel und dies beim vorletzten Spiel auf dem Kufsteiner Baseballfeld, das nach der heurigen Saison an das andere Ende der Stadt umzieht. Nach einem ersten Abtasten, erzielte die Athletics Offensive die ersten Hits, doch noch ohne zählbaren Erfolg. Im dritten Inning aber kam Felix Wilhelm per Hit auf Base, Lukas Scheicher legte mit einem weiteren Basehit nach und ebenfalls ein weiter Hit ins Outfield von Horst Efferdinger scorte dann den Run zum 1:0 für die Athletics. Während die Oberösterreicher jederzeit Läufer auf Base brachten und in aussichtsreiche Position manövrierten, pflügte Strasser durch die Offensive der Vikings. Insgesamt 16 der insgesamt 21 Aus besorgte Strasser als Pitcher per Strike Out und lediglich zwei Hits musste er gegen die Kufsteiner Offensive abgeben. Im fünften Spielabschnitten legten die Athletics nach – Abermals kam Felix Wilhelm mit einem Hit auf Base. Lukas Scheicher tat es ihm gleich und wie ein Spiegelbild des dritten Innings, beförderte auch diesmal wieder Horst Efferdinger Felix Wilhelm nach einem Hit nach Hause zum 2:0. Danach ermöglichte ein Error der Kufsteiner Defense einen weiteren Run für die Athletics zum 3:0. Weitere Chancen in diesem Inning bei bases loaded noch zu punkten konnten die Oberösterreicher aber nicht nutzen. Die Athletics Defense mit Strasser als Pitcher saß aber weiterhin fest im Sattel und brachte das 3:0 in trockene Tücher. 

 

Nach der Verletzung von Logan Nordquist in der vergangenen Woche, musste Scott Mulhearn als Pitcher in Spiel zwei übernehmen. Doch das Spiel startete nicht nach Belieben – Gleich zwei Errors und ein Walk brachten die 1:0 Führung für die Gastgeber aus Kufstein. Ein Auftakt nach Maß für die Hausherren im letzten Spiel auf dem „alten“ Feld und Kufsteins Pitcher Werner Harrasser setzte ebenfalls in seinem persönlichen Abschiedsspiel alles daran, den Athletics das Leben so schwer als möglich zu machen. Die ersten fünf Spielabschnitte liefen die Athletics einem 0:1 Rückstand nach und Kufsteins Harrasser musste nur vereinzelt Athletics auf Base lassen. Doch im fünften Spielabschnitt erwachte die Athletics Offensive und Martin Libiseller erreichte mit einem Hit die erste Base. Andre Gruber opferte sich mit einem Bunt und Libiseller stand auf der zweiten Base, nach einem Fehlwurf des Pitchers dann auf Base Nummer drei und Christoph Schwecherl schickte ihn nach einem weiten Flugball zum 1:1 über Platte. Im sechsten Inning erzielte dann Mulhearn für die Athletics mit einem Homerun die 2:1 Führung und im siebten Spielabschnitt setzen die Athletics noch einmal nach. Vier Hits und zwei Fehler der Kufsteiner reichten für vier weitere Runs zur 6:1 Führung die anschließend im letzten Abschnitt verteidigt werden konnte. 

 

Damit stehen die Athletics im mittleren Playoff bei 7 Siegen und 1 Niederlage und können vier Spiele vor Schluss nicht mehr eingeholt werden. Somit ist auch das Minimalziel Klassenerhalt für 2013 geschafft. Am kommenden Samstag, dem 28.September 2013 geht es zum Abschluss noch einmal gegen die Hard Bulls und zwar zu Hause im Athletics Ballpark am Spitzberg. Mit einem großen Oktoberfest verabschieden sich die Athletics von ihren Fans. Teamsprecher Sebastian Libiseller: „Auch wenn die Relegation für uns jetzt durch ist, sind wir es unseren Zuschauern schuldig am Samstag noch zwei gute Spiele abzuliefern.“ 

 

Manager Dave Burns: „Es waren die wohl wichtigsten Siege heuer – damit haben wir in den nächsten vier Spielen die Chance bereits für 2014 zu testen auch dann wird es wieder einige personelle Änderungen geben. Wir schulden unseren Fans einen tollen Heimabschluss und wollen uns dementsprechend am Samstag gegen die Bulls verabschieden.“

 

Nächste Spieltermine

MIttleres Playoff 28.9.2013 vs. Hard Bulls, Athletics Ballpark (13.00 Uhr / 15.30 Uhr)

 
Read more...

Athletics mit zwei mühevollen Siegen im Ländle

Zweimal in der Verlängerung besiegten die Athletics die Hard Bulls mit 5:4 und 3:2. Damit stehen die Athletics Attnang-Puchheim nach drei Runden der mittleren Playoffs mit 5 Siegen und 1 Niederlage auf Platz eins des Relegations-Rankings.

 

Walter Strasser startete für die Oberösterreicher als Pitcher und benötigte einige Würfe um ins Spiel zu finden. Seine Hintermannschaft agierte ebenso nervös und erlaubte den Gastgebern aus Vorarlberg gleich viermal zu Spielbeginn anzuschreiben. Erst im vierten Inning ging den Athletics der Knoten auf und die Attnanger erzielten den 4:4 Ausgleich. Danach dominierten aber wieder die Pitcher auf beiden Seiten. Wie schon so oft in der heurigen Saison machten sich die Athletics das Leben selber schwer und zeigten sich in den wichtigen Momenten am Schlag fehleranfällig. Nach den regulären sieben Spielabschnitten ging es mit 4:4 in die Verlängerung. Mit einem Run legten die Gäste aus Oberösterreich auf 5:4 vor. Der Meister der 2. Bundesliga aus Vorarlberg stemmte sich noch einmal mit aller Kraft dagegen doch Walter Strasser brachte den Sieg ins Trockene.

 

Das zweite Spiel des Tages startete ähnlich und schnell gerieten die Athletics mit 0:1 in Rückstand. Trotz zahlreicher Baserunner dauerte es bis in den siebten und regulär, letzten Spielabschnitt bis die Athletics endlich einen zählbaren Erfolg verbuchen konnten. Bei zwei Aus und einem Läufer der Athletics auf Base brachte ein Überwurf des Pitchers den 1:1 Ausgleich für die Athletics. Aber die Hard Bulls steckten nicht auf und bei einem Läufer auf der dritten Base entwickelte sich ein Nervenkrimi zwischen den beiden Teams. Schlussendlich aber konnte sich Logan Nordquist und die Athletics Defense schadlos halten und das dritte Aus erzielen, womit abermals eine Verlängerung am Programm stand.  Im achten Spielabschnitt legten die Athletics mit 2:1 vor aber die Hausherren gaben sich nicht geschlagen und erzielten den rettenden Punkt zum 2:2. Martin Rabengruber startete im neunten Inning mit einem Double und der für ihn ins Spiel gekommene Martin Gruber konnte nach einem weiten Flugball das 3:2 für die Athletics erzielen. Scott Mulhearn machte dann als Pitcher den Sack zu und fixierte Sieg Nummer zwei des Tages.

 

Stimmen zum Spiel: 

Pitcher Walter Strasser: „Es waren zwei Spiele auf Messers Schneide die auch anders ausgehen hätten können. Ich bin heute sicherlich um 10 Jahre gealtert. Aber es war immens wichtig, dass wir diese zwei Wins mitgenommen haben – unsere jungen Spieler haben auch unter größtem Druck die Nerven bewahrt.“

 

Manager Dave Burns: „Rein sportlich waren das zwei Spiele zum Vergessen, aber es war eine gute Teamleistung um schlussendlich doch mit den zwei Siegen aus Vorarlberg heimzukommen. Wir müssen jetzt für die letzten Partien noch hart an unserer Offensive arbeiten um endlich auch dort zu unseren guten Leistungen beim Pitching und in der Defense aufzuschließen.“

 

In der nächsten Runde treffen die Athletics auswärts auf die Kufstein Vikings. Je nach Ausgang der restlichen Partien könnte für die Athletics nach dem kommenden Wochenende schon der Klassenerhalt greifbar nahe sein. Derzeit steht man ex aequo mit Stockerau auf Platz eins der Tabelle. (5 Siege, 1 Niederlage)

 
Read more...

Athletics mit erstem Doppelsieg der Saison gegen Kufstein

Nach eine Siegteilung zum Auftakt der mittleren Playoffs gegen die Cubs, gab es am vergangenen Wochenende endlich den lang ersehnten Doppelerfolg in der Saison 2013. Gegen die Kufstein Vikings gewannen die Athletics vor eigenem Publikum mit 15:5 und 2:1.

 

Das erste Spiel des Tages stand lang Zeit ganz im Zeichen von Athletics Pitcher Walter Strasser. Der zeigte sich, bis auf eine kleine Schwächphase die den Gästen auch drei Punkte ermöglichte, in guter Form und hielt der Offensive den Rücken frei. Aber auch diesmal taten sich die Athletics schwer ins Spiel zu finden und punkteten erstmals nach Fehlern in der Kufsteiner Verteidigung. Nachdem die Tiroler Gäste ihren Werfer wechselten erhöhten die Gastgeber den Druck und wurden mit Hits und Fehlern der gegnerischen Verteidigung belohnt, die insgesamt 15 Runs über das ganze Spiel zulassen musste und so endete die erste Partie vorzeitig nach sechs Innings mit 15:5 für die Athletics Attnang-Puchheim.

Für das zweite Spiel des Tages hatten die Kufsteiner ihr Werfer Ass Werner Harrasser aufgespart und der machte den Athletics sichtlich mehr Probleme. Gleich im ersten Spielabschnitt hatten die Athletics jedoch gut Chancen einen Traumstart hinzulegen, doch die drei Baseläufer strandeten unverichteter Dinge und es blieb beim 0:0. Erst im vierten Spielabschnitt leuchtete das Scoreboard zum ersten Mal auf. Dressler Philipp und Gruber Andre kamen per Error auf Base, Libiseller Martin legte mit einem Infield Hit nach und ein verworfener Ball von Kufsteins Pitcher Harrassser brachte den ersten Run für die Athletics. Doch auch im Anschluss fehlte wieder die Kaltschnäuzigkeit um in guter Ausganslage noch weiter anzuschreiben. Auch im sechsten Spielabschnitt half die Kufsteiner Defensive wieder mit und Raphael Mayr, der zuvor per Base on Balls auf die erste Base kam, konnte nach einem Hit von Andre Gruber und einem Error der Kufsteiner auf 2:0 erhöhen. Im siebten Spielabschnitt kam noch einmal Spannung auf, als die Kufsteiner durch zwei Hits ihren ersten Punkt anschreiben konnten. Doch ein Strike Out durch Athletics Pitcher Nordquist beendete den Arbeitstag der Athletics und sicherte den dritten Sieg im vierten Spiel in der Relegation.

 

Gemeinsam mit den Cubs stehen die Athletics derzeit an der Tabellenspitze des mittleren Playoffs.  In der kommenden Woche pausiert die ABL auf Grund der U15 Staatsmeisterschaft die ebenfalls in Attnang-Puchheim ausgetragen wird. Eine Woche später geht es für die Athletics nach Hard zu den Bulls, wo ein ebenso zweifacher Erfolg schon die halbe Miete bedeuten würde. Dafür wird allerdings vor allem Offensiv eine bessere Chancenauswertung notwendig sein. Defensiv präsentierte man sich zuletzt wieder viel sattelfester als noch vor Wochen. Dennoch wird eine Steigerung notwendig sein, weiß auch Teamsprecher Sebastian Libiseller: „Es tut gut, dass wir endlich wieder zwei Spiele gewinnen konnten aber zufrieden können und dürfen wir noch nicht sein. Es bleiben jetzt noch zwei Wochen um an den Feinheiten in der Offensive zu feilen bevor wir in die schweren Auswärtsspiele bei den Bulls gehen.„


Nächste Spieltermine

Mittleres Playoff 14.09.2013  vs. Hard Bulls, Baseballplatz Hard(13.00 Uhr / 15.00 Uhr)

 

Read more...

Athletics in den Mittleren Playoffs

Nach dem Ende des Grunddurchgangs der Austrian Baseball League befinden sich die Athletics heuer in den mittleren Playoffs.
Hier muss sich das Team aus Attnang-Puchheim gegen die Stockerau Cubs, Kufstein Vikings und Hard Bulls behaupten.

An insgesamt 6 Spieltagen mit je 2 Spielen wird noch einmal um den Verbleib in der 1.Bundesliga gekämpft.
Nach einem ersten Split (3:2 und 0:5) gegen die Stockerau Cubs am 17.8 ist noch alles offen.

Das nächste Heimspiel findet am kommenden Samstag, 31.8 ab 13:00 Uhr bei freiem Eintritt im Athletics Ballpark statt.


Übersicht Playoffs:
31.8 vs. Kufstein Vikings, Attnang
14.9 vs Hard Bulls, Hard
22.9 vs Kufstein Vikings, Kufstein
29.9, vs. Hard Bulls, Attnang
6.10 vs. Stockerau Cubs, Stockerau




Read more...

Athletics schlagen Meister zum Ende des Grunddurchgangs

Nach zwei guten aber unbelohnten Spielen am letzten Wochenende in Wr. Neustadt gastierte der amtierende Meister, die Vienna Wanderers, zum Abschluss des Grunddurchgangs in Attnang-Puchheim. Die Athletics bestätigten dabei ihre aufsteigende Formkurve mit einem 4:3 Sieg. Das zweite Spiel des Tages wurde unglücklich mit 1:4 verloren. Jetzt geht’s am Samstag, 17.8 zu Hause los mit dem mittleren Playoff wo gegen die zwei besten Teams der 2. Bundesliga und den fünftplatzierten der Austrian Baseball League um den Verbleib in der ABL gekämpft werden muss.

 

Walter Strasser startete wie schon vergangene Woche gegen Wr. Neustadt als Pitcher im ersten Spiel. Nach seiner langwierigen Verletzung präsentierte sich Strasser wieder in Top Form und außer einem Run gelang der Wiener Offensive nicht viel gegen die Nr. 1 der Athletics. Währenddessen kamen die Athletics immer wieder zu Chancen gegen den Pitcher der Wiener. Zwar musste auch das Wiener Pitching nur wenige Hits wegstecken, doch  viele Walks und hit by pitch erleichterten den Athletics die Offense. Nach sechs Spielabschnitten war der Arbeitstag von Strasser beendet, um ihn noch für die anstehende Relegation zu schonen. Florian Wilhelm kam für ihn ins Spiel und hielt sich im siebten Inning schadlos. Auch im achten Spielabschnitt zeigte Wilhelm ein gutes Spiel, musste aber einen Run zum 2:4 hinnehmen. Christoph Schwecherl sollte für die Gastgeber aus Attnang-Puchheim den Sack am Wurfhügel zumachen. Auch er musste noch einen Run abgeben, konnte aber schlussendlich das dritte Aus fixieren und sicherte den Athletics Saisonsieg Nummer vier. 

 

Das zweite Spiel begann ähnlich wie die erste Partie des Tages. Abermals dominierte die Defensive auf beiden Seiten. Nur selten erreichten die Schlagmänner die erste Base. Erst als Emilio Podreka einen Fehler von Athletics Pitcher Nordquist ausnutzen konnte und den Ball zum Homerun über den Zaun beförderte wurden die ersten Runs mit 2:0 für die Wanderers angeschrieben. In der Folge liefen die Athletics jedoch dem Rückstand nach und konnten nie aufschließen. Trotz des späten Anschluss Punktes zum 1:4  konnten die Gastgeber keine neue Angriffswelle mehr starten und auch das letzte Aufbäumen im neunten Spielabschnitt fand ein jähes Ende wodurch auch das Spiel mit 4:1 an die Gäste aus Wien ging. 

 

Ein klarer Aufwärtstrend ist in den letzten Wochen bei den Athletics zu beobachten. Die Defensive zeigt sich, wenn auch noch nicht immer fehlerfrei, um Klassen besser als zu Saisonbeginn und auch die Offensivleistung gegen die Diving Ducks war überzeugend. Diesen Aufwärtstrend benötigen die Athletics auch, wenn es in die Mittleren Playoffs zwischen 1. Und 2. Bundesliga geht wo man auf die Stockerau Cubs (5. Platz ABL), Meister der 2. Bundesliga, Hard Bulls und den Vizemeister der zweiten Spielklasse Kufstein Vikings trifft. Los geht’s bereits am kommenden Samstag 17.8.2013 um 13.00 Uhr am Spitzberg in Attnang-Puchheim mit den Spielen gegen die Stockerau Cubs.

 
Read more...

Niederlagen in Wr Neustadt, Sieg in der Regionalliga

Mit 4:11 und 12:19 mussten sich die Athletics am ersten Spieltag nach der EM Pause gegen die Diving Ducks aus Wr. Neustadt geschlagen geben. In der Regionalliga Mitte gewannen die Railers mit 17:3 gegen Graz und liegen vor dem letzten Spieltag auf Titelkurs. 

Während die Ergebnisse eindeutig wirken konnten die Athletics den Titelanwärter aus Wr Neustadt durchaus fordern, im zweiten Spiel verschenkte man einen Sieg gar erst im 8. Inning. Ohne Thomas Schrittwieser gab erstmals Walter Strasser wieder einen Start im ersten Spiel und konnte drei Innings lang überzeugen, danach aber zur Schonung für die bereits fixierten Playdowns aber ausgewechselt. In Folge konnten die jungen Pitcher der Athletics aber nicht an die vorherigen Leistungen anknüpfen und auch die Defensive zeigte sich bei den tropischen Temperaturen als fehleranfällig. Auf der Gegenseite war bei den Athletics am Schlag eine Steigerung gegenüber den Spielen vor der EM Pause erkennbar, das sollte sich auch in Spiel zwei fortsetzen. Insgesamt war dies aber zu wenig um den Ducks über den gesamten Spielverlauf etwas entgegenzusetzen und das Spiel bis ins letzte Inning offen zu halten.


Einbruch kurz vor Ziel

Im zweiten Spiel des Tages brillierte Logan Nordquist als Pitcher für die Athletics. Sein Gegenüber Ryan Kroko hatte ebenso mit den äußeren Bedingungen zu kämpfen und die jungen Athletics nutzen die Chancen eiskalt aus. In überzeugender Manier sammelten die Athletics Hit um Hit und hatten bald einen komfortablen Vorsprung erarbeitet, bevor ein Einbruch zur Spielmitte die Ducks wieder ausgleichen ließ. Davon unbeeindruckt kämpfen sich die Athletics aber wieder zurück und holten sich erneut die Führung. Doch im achten Inning schlug dann die Stunde der Gastgeber aus Wr Neustadt. Mit zahlreichen weiten Hits und abermals vielen Fehlern der Athletics legten die Ducks alleine in einem Inning acht Runs nach und zogen den Gästen aus Attnang-Puchheim davon. Mit 19:12 blieb somit auch dieser Erfolg in Wr. Neustadt und für die Athletics stehen im Grunddurchgang nur mehr die beiden Spiele am kommenden Samstag gegen die Vienna Wanderers um ihr Siegkonto aufzustücken.


Heimspiel am 10.8.

Die Teilnahme an den Playdowns ist für die Athletics ja bereits seit längerem fixiert. In der Relegation treffen die Athletics auf die Kufstein Vikings und die Hard Bulls (Meister der 2. Bundeslia). Der zweite Teilnehmer aus der Austrian Baseball League sind vorausichtlich die Stockerau Cubs, denen nur mehr ein Ausrutscher der Wr. Neustadt Diving Ducks helfen könnte. Die Playdowns starten Anfang September mit einer Heim- und Rückrunde. Somit warten auf die Baseballfans in Attnang noch zahlreiche spannende Spiele und ein heißer Herbst wenn sich die jungen Athletics im Abstiegskampf beweisen müssen.

Doch zuvor empfangen die Athletics am Samstag, 10.8.2013 die Vienna Wanderers zu den letzten Heimspielen der Regular Season. Und diese stehen ganz im Zeichen des Sommers: Mit Beach Party und Pool feiern die Athletics den Somme im Athletics Ballpark. Für alle Besucher im Beach-Outfit gibt’s einen  gratis Welcome-Drink.

 
Read more...
Subscribe to this RSS feed