Heimniederlagen gegen Stockerau

Die Athletics verlieren gegen die Stockerau Cubs mit 1:7 und 6:11 und gehen damit vom letzten Platz der Austrian Baseball League aus in die Pfingsten-Pause. In der kommenden Woche pausiert die Austrian Baseball League – dort steht in Attnang-Puchheim das FINKSTONBALL Turnier am Programm, Europas größtes Baseball Festival!

Wackelig begann das Spiel für die Athletics. Wie so oft konnten die Gegner gleich im ersten Inning Kapital aus den Fehlern der Defense und von Pitcher Florian Wilhelm schlagen. Schnell gingen die Gäste mit 5:0 in Führung. Die Athletics kamen zwar immer wieder auf Base, ließen abermals viele Chancen ungenutzt und so dauerte es bis zur Spielmitte, ehe sich die Athletics auf 4:7 herankämpfen konnten. Gegen den inzwischen neuen Pitcher Lucas Büscher taten sich die Stockerauer sichtlich schwerer, konnten aber dennoch kontinuierlich den Vorsprung ausbauen. Auch zwei weitere Runs der Athletics in Folge, vermochten dies nicht zu ändern. Als im achten Inning Raphael Mayr das Spiel als Pitcher übernahm, war die Partie schon zu Gunsten der Gäste entschieden, denn auch die letzten Angriffswellen der Athletics zeigten sich eher wirkungslos.

Das zweite Spiel des Tages begann Neuzugang Kyle Kennet als Pitcher für die Athletics. Dieser feierte keinen Einstand nach Maß und haderte zu Beginn noch etwas mit der Zieleinstellung. Dies nutzten die Cubs für zwei Runs um gleich die Führung zu übernehmen. Im vierten Spielabschnitt konnten die Athletics erstmals anschreiben und nach Hits von Lukas Scheicher und Martin Gruber den ersten Punkt erzielen. Die Cubs antworteten aber umgehend und setzten zwei Punkte zur 4:1 Führung drauf. In der Folge entwickelte sich ein spannendes Spiel, das durchaus auch zahlreiche Chancen für die Athletics sah. Die Gastgeber ließen aber einmal mehr Chancen ungenutzt und konnten den letzten Treffer nicht durch die starken Defense-Reihen der Gäste platzieren. Die Cubs hingegen machten alles richtig und nutzten in Folge die Fehler der Athletics Defense für drei weitere Runs. Auch die Rückkehr von Harald Pointner und Dave Burns ins Team konnte daran nichts ändern. Einzig Lukas Scheicher, der im zweiten Spiel offensiv herausstach und drei Hits verbuchen konnte. 

Nach diesem Spieltag pausiert die Austrian Baseball League über Pfingsten. Die Athletlcs wollen die Zeit nutzen, um sich für die zweite Saisonhälfte zu fokussieren. Teamsprecher Sebastian Libiseller: „Wir müssen vor allem im Kopf umschalten. Rein technisch sind wir nicht weit weg, aber wir blockieren uns im Moment einfach selbst. Ich bin zuversichtlich, dass es bald, auch mit den ganzen Rückkehrern einen Umschwung geben wird."


 
Read more...

Ein Wochenende zum Vergessen

Vier deutliche Niederlagen setzte es für die Athletics und Railers an diesem Wochenende in der Austrian Baseball League und in der Regionalliga Mitte. Nach dem Aufwärtstrend der letzten Wochen machten einmal mehr Verletzungen und der eigene Kopf den Oberösterreichern einen Strich durch die Rechnung.


Die Athletics Attnang-Puchheim traten am Samstag, dem 24.5. auswärts gegen die Diving Ducks aus Wr Neustadt an. Neben den Langzeitverletzten Burns, Strasser und den sonstigen Ausfällen gesellten sich diesmal auch noch Florian Wilhelm, Andre Gruber und Raphael Mayr in die Liste der nicht verfügbaren Spieler. Gegen die Ducks hatten die Athletics in der letzten Runde auch den ersten Sieg eingefahren und so machte man sich Hoffnungen auf eine Wiederholung. Doch gleich der Spielstart mit einem 0:3 Rückstand verlief nicht nach Wunsch der Attnanger. Der 16 jährige Lucas Büscher hielt als Pitcher nach Kräften  dagegen aber sowohl die Offensive als auch die Defensive hatte ihr Können diesmal nicht im Reisegepäck. Schnell wuchs der Rückstand auf 0:6 an und auch der Anschlusspunkt im sechsten Spielabschnitt änderte nicht viel daran. Die Ducks antworteten und erhöhten auf 8:1. Nach drei weiteren Punkten der Gastgeber war auch im siebten Spielabschnitt vorzeitig Schluss. 

 

Das zweite Spiel des Tages begann da schon besser. Scotty Mulhearn der trotz Verletzung als Pitcher auflief konnte die Wr Neustädter bis in den dritten Spielabschnitt auf Distanz halten. Doch dann brachen bei den Athletics abermals alle Dämme und 8 Gegenpunkte in den folgenden 4 Innings besiegelten die deutliche 10:0 Niederlage nach 8. Innings.

 

Headcoach Mark Payne nach den Niederlagen: „Wir haben uns heute aufgegeben bevor wir überhaupt am Feld standen. Auch wenn wir Ausfälle haben, spiegelt diese Einstellung nicht unseren Einsatz wieder. Die Jungs trainieren viermal die Woche extrem hart nur jetzt müssen wir im Kopf arbeiten, dass wir das endlich umsetzen können. Es wird wieder nach oben gehen – aber dazu müssen wir uns selbst im Klaren sein was wir leisten können. Aber unser Team ist jung und kann solche Niederlagen im Moment noch nicht einfach so wegstecken, auch das werden wir noch lernen!“

 
Als Draufgabe setzte es dann in der Regionalliga Mitte am Sonntag, 25.5. noch zwei Niederlagen gegen Wels 0:10 und Graz mit 2:12. Womit der Vorjahresmeister aus Attnang-Puchheim auch dort einen klassischen Fehlstart hinlegte. 

 

Am kommenden Samstag, empfangen die Athletics Attnang-Puchheim die Stockerau Cubs zum Heimspiel (31.5.2014, 13.00h / 15.30h) und wollen dort den ersten Schritt wieder nach vorne machen.

 

 

Nächstes Spiel:

Sonntag, 31.05.2014

Athletics Attnang-Puchheim vs. Stockerau Cubs

Athletics Ballpark Attnang-Puchheim

Spiel 1: 13.00 Uhr 

Spiel 2: 15.30 Uhr

 
Read more...

Spiele abgesagt

Aufgrund des schlechten Wetters mussten die heutigen ABL Spiele gegen die Vienna Wanderers sowie die Spieler der Kinderliga U10 OÖ abgesagt werden.
Wir wünschen euch einen schönen Sonntag und freuen uns auf das nächste ABL Heimspiel der Athletics.


Nächstes Spiel:

Samstag, 31.5.2014

Athletics Attnang-Puchheim vs. Stockerau Cubs

Athletics Ballpark Attnang-Puchheim

Spiel 1: 13.00 Uhr 

Spiel 2: 15.15 Uhr

 

Read more...

Athletics holen ersten Sieg der Saison

Mit einem deutlichen 7:2 gegen die Diving Ducks gewinnen die Athletics ihr erstes Spiel der noch jungen Bundesligasaison. In der zweiten Partie des Tages glitt den Oberösterreichern das Spiel nach dem ersten Drittel aus der Hand und man kassierte eine deutliche 1:10 Niederlage gegen Niederösterreicher.

Florian Wilhelm als Pitcher startete im Gegensatz zum ersten Saisonspiel gut in den Spieltag. Während die Athletics gleich im ersten Spielabschnitt anschreiben konnten und durch Philipp Dressler den ersten Run des Spiels erzielten, konnte man die Gäste aus Niederösterreich auf Distanz halten. Es entwickelte sich ein durchaus ansehnliches Spiel zweier, erwartet junger Mannschaften, die aber dennoch zahlreiche schöne Spielzüge für die Fans boten. Die Führung der Athletics währte aber nicht zulange und die Diving Ducks konnten zum 1:1 ausgleichen, ehe Scotty Mulhearn für die Gastgeber einen Ball über den Zaun zum Homerun schlug und damit insgesamt drei Punkte zur 4:1 Führung nach Hause brachte. Die Defensive der Athletics stand in engen Reihen hinter Pitcher Florian Wilhelm, der den Schlagmännern der Ducks einen schweren Tag bereitete. Einmal noch kamen die Ducks heran und brachten ihre Läufer in aussichtsreiche Position, doch die Athletics konnten sich mit einem Gegenpunkt aus der Affäre ziehen und bauten ihrerseits den Vorsprung auf 7:2 aus. Nach neun starken Innings von Wilhelm war der Arbeitstag für ihn beendet und er besorgte das letzte Aus selbst per Strike Out. 

Auch das zweite Spiel begann ganz nach dem Geschmack der Athletics. Drei schnellen Aus durch die Defensive der Athletics wurden folgte ein Bunt von Lukas Scheicher der ihn auf die erste Base brachte. Martin Gruber legte ebenso mit einem Bunt nach und nach zwei Fehlern der Ducks Defense scorte Scheicher zum 1:0. Lucas Büscher erwischte die Schlagmänner der Ducks weiterhin am falschen Fuss und musste in drei Innings nur 2 Hits abgeben. Im vierten Spielabschnitt musste Büscher aber den ersten Schlagmann der Wr. Neustädter per Walk auf die Base lassen und in Folge einen Hit abgeben. Coach Mark Payne reagierte und brachte Scotty Mulhearn als Pitcher. Doch dieser erwischte nicht seinen besten Tag und die Ducks erzielten Treffer um Treffer und als die Athletics endlich das rettende dritte Aus in trockene Tücher brachten hatten die Gäste bereits fünf Punkte angeschrieben. Auch in den folgenden Innings zeigte sich ein ähnliches Bild. Während die Athletics immer wieder Läufer auf die Bases brachten aber keinen zählbaren Erfolg feiern konnten, platzierten die Diving Ducks ihre Schläge genau zwischen die Defensivreihen und auch der eine oder andere Schnitzer in der Defensive der Hausherren schlich sich ein. Nur im siebten Spielabschnitt erzielte Raphael Mayr nach einem Hit von Felix Wilhelm den zweiten Punkt für die Athletics. Dieser bleib jedoch auch der letzte und so mussten sich die Athletics schlussendlich deutlich mit 2:10 geschlagen geben. 

Mark Payne Head Coach der Athletics resümierte nach dem Spiel: „Das erste Spiel hätte durchaus auch höher ausfallen können, wir können aber zufrieden sein mit der Entwicklung. In der zweiten Partie war nach dem vierten Inning die Luft raus, so dürfen wir uns nicht aufgeben. Wir werden weiterarbeiten, aber der erste Sieg ist eingefahren und das ist das positive an diesem Spieltag."

 

Das nächste Spiel der Athletics Attnang-Puchheim findet am Sonntag, 18.5.2014 im Athletics Ballpark in Attnang-Puchheim statt. Dann empfangen die Athletics den amtierenden Staatsmeister aus Wien, die Vienna Wanderers (13.00 / 15.30 Uhr)

 

 

Nächstes Spiel:

Sonntag, 18.5.2014

Athletics Attnang-Puchheim vs. Vienna Wanderers

Athletics Ballpark Attnang-Puchheim

Spiel 1: 14.00 Uhr 

Spiel 2: 16.30 Uhr

 

 

 

Austrian Baseball League 2013

Teilnehmende Teams:

  • Athletics Attnang-Puchheim
  • Vienna Wanderers (aktueller Meister)
  • Vienna Metrostars (Rekordmeister) 
  • Wr. Neustadt Diving Ducks 
  • Dornbirn Indians
  • Stockerau Cubs

 

Modus:

 

Hin und Rückrunde mit jeweils 2 Spielen gegen jedes Team. Somit gesamt 20 Spiele pro Team im Grunddurchgang. Danach Platz 1-4 im Meisterplayoff und Platz 5 & 6 im Mittleren Playoff mit 1. & 2. Platz der 2. Bundesliga um den Verbleib in der Austrian Baseball League.

Read more...

Athletics empfangen niederösterreichische Enten

Nach einer regenbedingten Absage in der Vorwoche in Wien brennen die Athletics wieder auf den nächsten Spieltag.

Diesmal empfangen die Oberösterreicher die Diving Ducks aus Wr. Neustadt. Die lange Liste der Verletzen und fehlenden Spielen bei den Athletics ist auch durch die Pause der Vorwoche leider nicht kürzer geworden und so steht der Fokus in der dritten Runde der Austrian Baseball League ganz klar auf Weiterentwicklung. Einen Schritt vorwärts wollen die Attnanger vor allem im Pitching machen, wenn sie am Samstag, dem 10.4.2014 die Diving Ducks aus Wr. Neustadt empfangen. Die Ducks kämpfen derzeit mit ähnlichen Problemen wie die Athletics und mussten zahlreiche Leistungsträger im Winter ziehen lassen. Wenn beide Teams ihre Hausaufgaben erfüllen können sich somit durchaus zwei ebenbürtige Matches entwickeln. Auf die Zuschauer warten vor dem Muttertag, vor allem für die Damen, einige Überraschungen. Der Eintritt ist am Samstag für alle Damen frei und der Sponsor des Spieltages „Sarah´s Kosmetik und Fußpflege“ in Attnang-Puchheim sorgt für attraktive Preise bei den traditionellen Zuschauer-Gewinnspielen im Athletics Ballpark.

(Spiel 1: 13 Uhr / Spiel 2: 15.30 Uhr)

Read more...

Schwieriger Saisonauftakt lässt auf mehr hoffen

Die Athletics mussten sich beim Saisonauftakt klar gegen die Dornbirn Indians mit 5:20 und 1:12 geschlagen geben. Dennoch macht der Start Lust auf mehr, wenn auch noch Raum für Verbesserungen bleibt.

„Die Ergebnisse erzählen nicht die ganze Geschichte.“ fasst Athletics Coach Mark Payne die beiden Spiele zusammen. „In einigen Bereichen haben wir uns stark verbessert, in anderen hinken wir noch hinterher. Im Moment ist das Pitching unsere Achillesferse.“ schließt der Neo Headcoach die Analyse ab. Im ersten Spiel hatte Pitcher Florian Wilhelm einen schwierigen Start und musste drei Punkte im ersten Spielabschnitt abgeben, fing sich danach aber umgehend und bot eine gute Leistung gegen die massive Offense der Vorarlberger. Bis ins fünfte Inning hielt Wilhelm seine Athletics im Spiel und die Offensive der Gastgeber konnte gegen Indians Pitcher Paul Astl auf 4:7 verkürzen. Lucas Bücher und Kristof Forstner folgten Wilhelm als Pitcher nach, konnten aber Ihr Leistungspotential nicht ausschöpfen und die Indians Schlagmänner nutzten jede Chance gnadenlos aus. mit 20:5 besiegelten die Dornbirner Gäste die vorzeitige Athletics Niederlage. 

Im zweiten Spiel hielt Scotty Mulhearn die Athletics lange im Spiel. Doch im Gegensatz zum ersten Spiel des Tages kamen die Oberösterreicher gegen den kanadischen Legionär der Indians, Dan Hall, nicht aus den Startlöchern. Bis in den fünften Spielabschnitt führen die Dornbirner nicht unerreichbar mit 2:0. Dann aber hatte sich der Meisteraspirant auf den Werfer der Athletics eingestellt und konnte mehrmals anschreiben, hingegen blieb die Co-Produktion von Lukas Scheicher und Kristof Forstner der einzige Run für die Attnanger. So setzten sich die Dornbirner auch in der zweiten Partie nach einem starken Endspurt deutlich mit 12:1 durch.

Walter Strasser, der verletzungsbedingt pausieren muss, sah durchaus auch positives im Saisonauftakt: „Das Team wirkte auch nach einer herben Niederlage im ersten Spiel top motiviert. Es war sehr viel Gutes zu erkennen - es macht Spass den Jungs zuzusehen. Vor allem offensiv haben wir uns gegen gutes Pitching über weite Strecken behauptet und konnten immer wieder harte Kontakte sammeln.“ Am kommenden Wochenende geht es für die Athletics nach Wien zum amtierenden Meister Vienna Wanderers. Schon dort, erwartet Coach Payne wiederum einen Aufwärtstrend: „Wir sind in der zweiten von drei Aufbausaisonen, soviel Zeit geben wir uns maximal. Ab sofort schauen wir nach vorne - unser nächster Gegner sind die Wanderers und darauf werden wir uns ab Montag vorbereiten um die Dinge zu verbessern damit wir die nächsten Gegner weiter fordern."

Read more...
Subscribe to this RSS feed