Athletics schlagen den Meister

Eine knappe Niederlage im Spiel eins mit 4:6 tat der Motivation der Athletics keinen Abbruch. Die Oberösterreicher antworteten im zweiten Spiel des Tages auswärts gegen den amtierenden Staatsmeister, Vienna Metrostars und gewannen mit 4:2.

Die Athletics starteten stark ins erste Spiel und konnten zu Beginn des zweiten Spielabschnittes bereits mit 1:0 in Führung gehen. Aber der Meister aus Wien ließ nicht lange auf die Antwort warten und nutzte nach zwei Fehlern von Pitcher Florian Wilhelm, weitere zwei Errors der Athletics Defensive aus, um auf 3:1 zu stellen. In Folge waren aber wieder die Gäste aus Oberösterreich am Zug und stellten nach Treffern von Burns und Wilhelm Felix auf 4:3. Nach einem Freilauf zur ersten Base durch Athletics Pitcher Wilhelm Florian reagierte Coach Burns und brachte für Wilhelm, Lucas Büscher ins Spiel. Büscher konnte nahtlos an die gute Vorstellung gegen die Diving Ducks anschließen und beendete den Angriff der Metrostars mit 2 Strike Out. In Folge neutralisierten sich die Teams weitgehend. Erst im achten von neun Spielabschnitten  setzte der Meister wieder ein Ausrufezeichen und konnte nach zwei Treffern eine 6:4 Führung erzielen, die bis zum Schluss halten sollte. 

Nach dieser knappen Niederlage, zeigten sich die Athletics umso motivierter um nicht ohne Sieg aus Wien zurückzukehren. Abermals gelang ein guter Start. Burns kam durch hit by pitch auf die Base, Raphael Mayr setzte mit einem Bunt Single nach und obwohl die folgenden zwei Schlagmänner nicht die erste Base erreichten, ermöglichten ihre Schläge den ersten Run für die Athletics. Doch wie schon im ersten Spiel antworteten die Metrostars prompt und abermals zwei Errors der Athletics Defense ermöglichten das 1:1. Im vierten Inning war es abermals Dave Burns der per Error auf Base kam und Philipp Dressler tat es ihm gleich. Die Athletics Offense machte weiterhin Druck und die Metrostars mussten nach einem weiteren Fehler zwei Gegenpunkte hinnehmen.  In Folge schrieben abermals die Gastgeber aus Wien an, als Richard Alzinger einen weiten Ball ins Outfield zu einem Homerun verwandelte. Just wie im ersten Spiel des Tages sollte auch diesmal das achte Inning die Vorentscheidung bringen. Jensen kam mit einem Hit auf die Base. Burns setzte einen weiten Schlag ins Outfield nach und erhöhte auf 4:2 für die Athletics. In Folge machten die Athletics den Sack zu und fixierten den dritten Saisonsieg. 

Offensiv stachen an diesem Spieltag vor allem Raphael Mayr (4 Hits), Felix Wilhelm (3 Hits) und Jimmy Jensen (3 Hits) heraus, während Lucas Büscher als Pitcher in sechs Innings mit 5 abgegeben Hits durchaus zu überzeugen wusste.  Headcoach Dave Burns resümierte nach den beiden Spielen: „ Defensiv war das heute kein Highlight von uns aber wir waren in der Lage den Meister Paroli zu bieten und offensiv sogar mehr Akzente zu setzen. Wir haben heuer ein super Team und ernten jetzt die Früchte der Arbeit im Winter! Wenn wir die Motivation und positive Energie die derzeit im Team herrscht auch in die nächsten Spiele mitnehmen können, werden wir noch viel Freude haben heuer!“

Am kommenden Samstag, dem 2.5.2015 empfangen die Athletics die Stockerau Cubs. Die Cubs mussten am vergangenen Wochenende zwei herbe Niederlagen bei Vizemeister in Dornbirn einstecken und kommen siegeshungrig nach Attnang. 

 
Read more...

Athletics Formkurve zeigt weiter nach oben – Zweiter Sieg am zweiten Spieltag

Auf eine 1:8 Niederlage gegen die Wr. Neustadt Divnig Ducks antworteten die Athletics Attnang-Puchheim mit einem 5:0 Sieg im zweiten Spiel und bestätigten damit ihren Aufwärtstrend gegenüber letzter Saison. Nach zwei Runden stehen die Athletics ex-aequo auf Platz zwei der Tabelle.

„Wir sind noch nicht ganz dort wo wir hin müssen. Im ersten Spiel sind wir teilweise wieder in ein ähnliches Verhalten wie letzte Saison verfallen – aber das zweite Spiel war dann umso überzeugender. Auch bei einem knappen Spiel waren wir jederzeit voll konzentriert und haben uns keinen Fehler erlaubt – so sollte es weitergehen!“ fasst Headcoach Dave Burns die beiden Spiele der Athletics gegen die Wr. Neustadt Diving Ducks zusammen.

Florian Wilhelm startete auch diesmal wieder als Pitcher für die Athletics. Trotz einer Trainingsverletzung am Knie startete er vielversprechend. Gegenüber  der Vorwoche aber fehlte diesmal die Abgebrühtheit. Erschwerend kamen zahlreiche Fehler der Defensive dazu und die Gäste aus Wr. Neustadt konnten rasch in Führung gehen.  Ab dem dritten Inning erfing sich auch die Athletics Offensive und konnte erstmals aussichtsreiche Positionen erreichen. Doch ganze drei Mal ließen die Athletics gute Chancen mit Läufern auf allen Basesergebnislos verstreichen und konnten keinen zählbaren Erfolg verbuchen. Als die Diving Ducks dann auf 8:1 davon zogen und die Athletics weiterhin Ihre Chancen nicht nutzten, war die Entscheidung gefallen und die Gäste sicherten sich verdient das erste Spiel des Tages.

Die zweite Partie des Tages war geprägt von den dominanten Werfern auf beiden Seiten.  Bis zur Spielmitte sahen die Fans im Athletics Ballpark einen ausgeglichenen Kampf ehe im vierten Spielabschnitt die Athletics nach vier Hits von Martin Gruber, Andre Gruber, Melvin Perdue und Lukas Scheicher  unter Mithilfe der Ducks Defense mit 3:0 in Führung gingen. Im sechsten Spielabschnitt kam David Wolfmayr mit einem Walk auf die erste Base, Andre Gruber erreichte trotz Strike Out die erste Base, während Wolfmayr einen Punkt erlief und Martin Gruber legte mit einem Squeeze Bunt nach und schickte den zweiten Run in diesem Spielabschnitt nach Hause. In der Folge ließen die Attnanger nichts mehr anbrennen und fixierten den 5:0 Erfolg.

Die nächste Aufgabe wartet am kommenden Wochenende mit dem amtierenden Meister Metrostars in Wien. Headcoach Burns: „Die Metrostars sind sicherlich der bisher schwierigste Gegner. Aber auch hier haben wir Chancen! Es müssen alle Fäden zusammenlaufen und wir müssen konzentriert in beide Spiele gehen – dann können wir auch einen Sieg aus Wien mitnehmen.“

 

Read more...

Starker Saisonauftakt - Athletics mit Sieg und knapper Niederlage

Viel hatte sich das Trainerteam von Dave Burns für die neue Saison erhofft. Dass es gleich zum Saisonauftakt gegen die Vienna Wanderers einen Sieg geben würde und eine Niederlage bei der noch mehr drinnen gewesen wäre, war umso erfreulicher. 0:2 verloren die Athletics Spiel eins, gewannen die zweite Partie, ebenso ein Thriller, mit 1:0 gegen die Gastgeber aus Wien. Mit diesem Erfolgserlebnis gehen die Athletics in den Heimauftakt am SA 18.4.2015 gegen die Wr. Neustadt DIving Ducks.

Wie schon 2014 startete Florian Wilhelm als Nr. 1 Pitcher der Athletics gegen die Vienna Wanderers in die neue Saison. Auch wenn die Athletics im zweiten Spielabschnitt das 0:1 hinnehmen mussten, zeichnete sich kein eindeutiger Favorit ab. Die Athletics taten sich offensiv doch zu Saisonbeginn noch schwer gegen Österreichs Nationalteampitcher Christian Tomsich auf Seiten der Wanderers. Lediglich den einen oder anderen Teilerfolg verbuchten die Oberösterreicher in der Offensive, doch auch die Gastgeber aus Wien konnten gegen einen stark aufspielenden Florian Wilhelm und seine Defensive keine Vorentscheidung herbeiführen. Auch als die Wiener im siebten Spielabschnitt auf 2:0 stellten, stand das Spiel nach wie vor auf Messers Schneide. Doch Wanderers Tomsich und seine Verteidigung blieben fehlerlos, hielten dicht und packten den knappen 2:0 Sieg in trockene Tücher. 

Ähnlich verlief auch die zweite Begegnung des Tages, obwohl diesmal der offensive Schwerpunkt bei den Athletics lag. Athletics Werfer Jensen dominierte gegen die Wiener Schlagmänner und seine Verteidigung stärkte ihm den Rücken. Doch trotz guter Chancen dauerte bis ins siebte Inning, als Jensen selbst zum Schläger griff und mit einem weiten Schlag ins Outfield die dritte Base erreichte. Spielertrainer Dave Burns legte ebenfalls einen weiten Schlag nach und die Athletics gingen mit 1:0 in Führung. Im achten Spielabschnitt wurde es noch einmal spannend. Die Wanderers brachten durch Errors der Athletics Defensive Läufer auf die Bases, doch auch hier behielt Jensen die Ruhe und ließ keinen Gegenpunkt zu. Auch im letzten Spielabschnitt hielten die Athletics dicht und sicherten sich den ersten Sieg der noch jungen Saison.

Am kommenden Samstag empfangen die Athletics zum Heimauftakt die Wr. Neustadt Diving Ducks. Los gehts um 13.00 Uhr im Athletics Ballpark am Spitzberg in Attnang-Puchheim. 

 

Read more...

Athletics mit frischem Wind und Hollywood Richtung Jubiläum

Drei neue Gesichter und ein neuer, alter Coach Dave Burns im Bundesliga Team der Athletics bringen frischen Wind. Burns will mit seinem Team nach zwei durchwachsenen Saisonen den Turnaround schaffen, bevor die Athletics ab Winter ihr 25-jähriges Bestehen feiern. Mit Melvin Perdue haben die Athletics auch einen neuen Co-Trainer an Board, der mit Hollywood-Vergangenheit aufwarten kann. 

Nach einer durchwachsenen Saison 2014 trennten sich die Athletics und Headcoach Mark Payne einvernehmlich um die Weichen in eine neue Richtung zu stellen. Dave Burns, just jener Spieler der Athletics mit kanadischen Wurzeln, mit dessen Verpflichtung noch vor der Jahrtausendwende, der sportliche Aufschwung Richtung 1. Bundesliga führte, schwingt seit Herbst ein neuer Mann das Trainerzepter. Burns der bisher als Garant für gute Leistungen am Spielfeld stand, will zukünftig sein Wissen an den Nachwuchs weitergeben „Wir konnten uns in den letzten Monaten sehr gut vorbereiten und haben mit Melvin Perdue einen zweiten sehr erfahrenen Trainer im Team der uns offensiv sehr viel weiterhelfen wird. Die Stimmung im Team ist hervorragend!“ beschreibt Burns den Start in die neu Saison. Melvin Perdue, ist ebenfalls neu an Board bei den Athletics und kam über die Niederlande nach Österreich. Burns konnte Perdue, der im Brötchenberuf an der American International School in Salzburg arbeitet, sofort für seine Ideen gewinnen und so zog es den ehemaligen Baseballprofi nach Österreich. 

Melvin Perdue kann sogar Hollywood Erfahrung nachweisen. So verkörpertete Perdue in Brad Pitt ‚s Hollywood Baseball-Film „Moneyball“ den Spieler der Oakland Athletics, Ray Durham. 

Außerdem verstärken Jimmy Jensen und David Wolfmayr die Athletics. Wolfmayr stößt aus Gramastetten zu den Athletics und wird vor allem als Pitcher im Österreicher-Spiel aber auch offensiv eine klare Verstärkung für die Attnanger darstellen. Coach Burns: „David bildet gemeinsam mit unseren jungen Eigenbauspielern eine sehr talentierte Gruppe, die sicherlich den Kern unseres neuen Teams bilden!“. 

Die Saisonvorbereitung lief äußerst zufriedenstellend für die Athletics. Zuerst gab es zwei deutliche Testsiege gegen den deutschen Regionalligisten Ingolstadt. Danach holten sich die Athletics souverän den OÖ Landesmeistertitel und zu guter letzt gab es bei einem intensiven Trainingslager in der Osterwoche in Italien noch den letzten Schliff. Auch dort stellten sich die Attnanger gegen einen italienischen Zweitligisten nochmals auf den Prüfstand und konnten mit 10:2 die Oberhand behalten. 

Bereits am kommenden Samstag, dem 11.4.2015 treffen die Athletics auswärts auf die Vienna Wanderers. Die Wiener konnten 2014 den 2. Platz im Grunddurchgang erzielen und sind somit wohl der erste richtige Prüfstein für ein ambitioniertes Athletics Team.  Am 18.4.2015 folgt sodann der Heimauftakt für Wr. Neustadt. 



Read more...

Athletics fixieren mit Doppelsieg den Klassenerhalt

Noch zwei Runden vor Schluss der mittleren Playoffs fixieren die Athletics mit zwei Siegen (13:3, 2:1) gegen die Kufstein Vikings den Klassenerhalt und spielen damit auch 2015 in Österreichs höchster Liga, der Austrian Baseball League.

 

Die Vorzeichen standen bereits vor den Spielen der Athletics Attnang-Puchheim gegen die Kufstein Vikings auf Klassenerhalt, brauchte man lediglich  zwei Siege aus den restlichen sechs Spielen.  Mit voller Konzentration auf die möglichst rasche Vorentscheidung gingen die Oberösterreicher in das erste Spiel des Tages und führten bereits im zweiten Spielabschnitt mit 3:0. Danach nutzten aber die Kufsteiner eine kurze Schwächephase von Pitcher Florian Wilhelm und konnten die Anschlusspunkte erzielen. Als sich in Folge die Athletics mit 6:3 absetzen kehrte auch bei Wilhelm wieder die zuletzt gewohnte Sicherheit ein und die Defensive erlaubte sich keine Patzer mehr.  Damit legten die Hausherren auch die Basis für einen großen Spielabschnitt Nr. acht in dem man den Kufsteiner auf und davon zog und schlussendlich mit 13:3 den vorzeitigen Sieg fixierte.

 

Auch das zweite Spiel des Tages begann nach Geschmack der heimischen Fans im Athletics Ballpark. Die Athletics legten mit 1:0 vor und konnten die Gäste aus Tirol vorerst auf Distanz halten.  Im dritten Spielabschnitt jedoch öffnete der Wettergott die Schleusen und verwandelte das Spielfeld endgültig in eine Schlitterpartie. Die beiden Teams hielten jedoch durch und konnten Verletzungen vermeiden. Den Tirolern schien der Regen gerade recht zu kommen, als sie die Fehler der Athletics Defensive eiskalt ausnutzten und den 1:1 Ausgleich erzielten.  Die Schlagmänner der Oberösterreicher zeigten sich in dieser Partie nicht mehr von ihrer besten Seite und konnten gegen die Pitcher der Gäste nicht viel ausrichten. Erst im sechsten Spielabschnitt reichten zwei Hits und ein Fehler in der Defensive der Kufsteiner um auf 2:1 für die Hausherren zu stellen, die den Minimalvorsprung sodann auch nach Hause spielen konnten und mit dem zweiten Sieg am Tag den Klassenerhalt fixierten.

 

Headcoach Mark Payne: „Es waren keine überragenden Spiele aber wir haben über weite Strecken solide gespielt. Jetzt ist wichtig, dass wir den Klassenerhalt möglichst früh geschafft haben und noch vier Spiele Zeit haben um zu experimentieren und neuen Spielern Spielzeit zu geben. Trotzdem erwarte ich, dass wir unsere Fans am kommenden Wochenende beim Heimspiel mit zwei Siegen verabschieden!“

 

Denn am kommenden Samstag, dem 27. September 2014 empfangen die Athletics Attnang-Puchheim zu Hause am Spitzberg die Vienna Bucks und laden alle Fans zum gemeinsamen ROCKTOBER FEST. Bei freiem Eintritt und Oktoberfest Stimmung inklusive Live Band ab 19.00 Uhr „Cadimum Baloney“ (Rockabilly Rock n Roll) wollen sich die Athletics bei ihren Fans für die Unterstützung in einer schwierigen Saison bedanken! Auch der Eintritt am Abend zur Band ist kostenlos – für alle Ladies im Dirndl gibt es gratis Frizzante solange der Vorrat reicht!

 

Athletics Manager, Sebastian Libiseller „Wir freuen uns am kommenden Samstag auf einen tollen und würdigen Saisonabschluss mit zwei spannenden Spielen und wollen alle Fans und Baseballinteressierten bei freien Eintritt einladen mit uns zu Feiern! Auch am Abend gibt es mit Live Musik ab 19.00 Uhr jede Menge Unterhaltung bei freiem Eintritt, das ist unser kleines Geschenk für alle die das ganze Jahr mit uns gefiebert und gehofft haben!


 
Read more...

Athletics setzen sich an die Spitze

Mit zwei Siegen (15:14 / 7:3) bei den Vienna Bucks im Wiener Prater setzen sich die Athletics Attnang-Puchheim im mittleren Playoff an die Tabellenspitze und bringen sich für die abschließenden sechs Partien in gute Position.

 

Mit einem offenen Schlagabtausch begann das erste Spiel des Tages. Florian Wilhelm haderte an diesem Tag mit seinen Würfe und musste bereits im dritten Inning beim Stand von 4:2 aus Sicht der Gäste aus Attnang-Puchheim den Wurfhügel räumen. Lucas Büscher als neuer Athletics Pitcher konnte die Bucks in ihrer Aufholjagd nicht bremsen und musste im Gegenteil, sogar zwei Homeruns zulassen wodurch die Bucks zwischenzeitlich auf eine 10:4 Führung erhöhten. Im sechsten Spielabschnitt verkürzten die Athletics wieder auf 6:10, ehe die Bucks im folgenden Spielabschnitt auf 13:6 erhöhten. Mit 14:8 aus Sicht der Wiener Gastgeber ging das Spiel in das letzte Inning und die Athletics drehten noch einmal auf. Bucks Pitcher, Lukas Rigele zeigte erste Kontrollprobleme und die Athletics nutzten die Freiläufe um gepaart mit ein paar Hits die Aufholjagd zu starten. Beim Gleichstand von 14:14 und zwei Out holten Andre Gruber und Raphael Mayr, der auch mittlerweile als Pitcher eingewechselt war, in Co-Produktion für die Athletics die 15:14 Führung.  Drei schnelle Out später, konnten die Athletics den Sieg feiern und sich über einen Last Minute Erfolg freuen. 

Das zweite Spiel begann erwartet defensiv auf beiden Seiten. Zwei Spielabschnitte konnte sich kein Team durchsetzen ehe die Athletics Attnang-Puchheim im dritten Inning auf 2:0 und anschließend im Spielverlauf auf 4:0 erhöhten.  Als den Gastgebern zwei Runs gelangen, hatten die Athletics die passende Antwort parat und erhöhten ihrerseits auf 7:2. Auch als die Vienna Bucks noch einmal nachsetzen und auf 3:7 stellten behielten die Gäste aus Oberösterreich die Oberhand und fixierten schlussendlich den deutlichen Sieg.  

Der nächste Spieltag kann für die Attnanger schon eine kleine Vorentscheidung im Klassenerhalt bringen und dieser steigt am SO 21.9.2014 in Attnang-Puchheim im Athletics Ballpark (13.00, 15.30) gegen die Kufstein Vikings. 

 
Read more...
Subscribe to this RSS feed