Athletics bleiben mit Sieg gegen Meister auf Kurs

Nach einer Niederlage (12:17) in einer Offensivschlacht bei brütender Hitze setzen sich die Athletics in einem hochklassigen Spiel mit 5:2 gegen den Meister Vienna Metrostars durch und liegen damit weiterhin knapp hinter den Playoff-Plätzen auf Rang 5.

Von Beginn an entwickelte sich das Aufeinandertreffen der Athletics und Metrostars zu einem offenen Schlagabtausch. Im ersten Inning regnete es bereits Punkte nachdem sowohl die Metrostars Offensive, als auch jene der Gastgeber aus Attnang-Puchheim mit Homeruns glänzten.  Die Pitcher auf beiden Seiten zeigten sich, wohl unter Einfluss der tropischen Temperaturen, nicht sattelfest und so kamen in Summe gleich sieben verschiedene Werfer zum Einsatz (3 Athletics, 4 Metrostars).  Die Metrostars legten immer wieder vor und die Attnanger zogen nach. Erst ab dem sechsten Spielabschnitt konnte der Meister seinen Vorsprung auf sechs Punkte ausbauen. Hoffnung für die heimischen Fans kam nochmal auf, als die Athletics den Rückstand auf drei Runs verkürzten.  Doch Benni  Salzmann erzielte für die Metrostars einen weiteren Homerun und stellte den alten Vorsprung wieder her, den die Defensive des Meisters anschließend auch verwaltete und den Sieg einfuhr.

Ob dieser verpassten Chance auf einen Sieg gingen die Athletics umso motivierter in die zweite Partie des Tages, hatten doch die direkten Konkurrenten um das Meisterplayoff  allesamt überrascht und Siege an diesem Wochenende verzeichnet. Die Attnanger starteten gut ins Spiel und konnten gleich zu Spielbeginn zahlreiche Läufer auf die Bases bringen, ein zählbarer Erfolg jedoch blieb noch aus.  Erst ab dem sechsten Spielabschnitt musste der Punktestand auf der Anzeigetafel das erste Mal verändert werden und die Athletics gingen mit 2:0 in Führung. Es folgte ein weiterer Punkt unter anderem durch die Beteiligung von einem stark aufspielenden Martin Gruber.  Aber auch der Meister forderte die Athletics Defense und Pitcher Jensen intensiv. Immer wieder rückten die Läufer der Wiener bis auf die dritte Base ohne zählbaren Erfolg vor, bis gegen Ende des Spiels der erste Punkt für die Wiener angeschrieben wurde. Doch die Gastgeber ließen diesmal nicht locker und erhöhten auf fünf Punkte. Auch ein  weiterer Run durch einen Homerun von Salzmann,  konnten die Partie aus Sicht des Meisters nicht mehr drehen und die Athletics fixierten den sechsten Saisonsieg.

Kommendes Wochenende ist auf Grund der EM-Vorbereitung Pause angesagt in der Austrian Baseball League, bevor die Athletics am 20.6. zum Showdown am Spitzberg die Vienna Wanderers begrüßen.  Zwei richtungsweisende Partien für die Attnanger Baseballer, liegen die Wanderers doch nur knapp vor den Athletics in der Tabelle und wenn man einen Einzug ins Meisterplayoff schaffen will,  müssen sich die Athletics zwei Siege zum Ziel setzen!


Read more...

Zwei knappe Niederlagen gegen den Vizemeister

Die Athletics empfingen am vergangenen Samstag den Vizemeister aus Dornbirn. Mit zwei knappen Niederlagen 4:7 und 0:3 behielten die Gäste aus Vorarlberg die Oberhand. Die Athletics Attnang-Puchheim liegen damit weiterhin auf Platz vier in der Tabelle.

Team Captain Lukas Scheicher fasste nach dem Spiel zusammen: „Wir haben nicht viel falsch gemacht. Es sind nur Kleinigkeiten die uns derzeit von einem vollen Erfolg trennen.“ 

Der Vizemeister aus Dornbirn ging mit voller Besetzung an den Start und nahm die Aufgabe, ob der bisherigen starken Vorstellung der Athletics, besonders ernst. Die Gäste gingen durch einen Homerun schnell in Führung, doch die Athletics konnten zurückschlagen und und holten sich ebenfalls per Homerun die 2:1 Führung.  Über lange Phasen des Spiels zeigten sich die beiden Teams als ebenbürtige Gegner. Die Athletics Defensive rund um die beiden eingesetzten Pitcher Florian Wilhelm und Lucas Büscher konnte das Spiel gegen schlagstarke Indians offen halten. Doch ein Inning reichte den Gästen aus, um sich eine deutliche Führung herauszuarbeiten. Die Gastgeber aus Attnang legten zwar ebenfalls wieder nach und verkürzten um 2 Runs, doch als auch abermals gute Chancen im vorletzten und letztem Spielabschnitt ohne Ausbeute blieben, machten die Indians den Sack zu und gewannen mit 7:4.

Etwas holprig startete die zweite Partie aus Sicht der Gastgeber. Schnell gingen die Dornbirn Indians mit 2:0 in Führung.  Anschließend fing sich die Athletics Defense samt Pitcher Jensen aber und dominierte wie bereits in den ersten Saisonspielen. Aber auch Indians Pitcher Hall machte den Athletics das Leben schwer und man konnte nur Teilerfolge verbuchen.  Zu einer vollen Ausbeute fehlte in manchen Situationen auch das notwendige Glück.  Die Indians erhöhten zur Mitte des Spiels auf 3:0 und konnten ob der schwachen Athletics Offensiv Ausbeute diesen Sieg auch nach Hause spielen.

In Summe zwei verdiente Siege für den Vizemeister aus Vorarlberg, auch wenn sich einmal mehr die starke Leistungssteigerung gegenüber dem Vorjahr bemerkbar machte.  Head Coach Dave Burns resümierte: „Wir sind auf dem richtigem Weg. Das nächste Woche mit den Spielen gegen Wr. Neustadt wird richtungsweisend. Wenn wir oben mitspielen wollen, müssen wir zwei volle Erfolge holen. Bisher fehlt uns nicht viel und wir waren auch an Meister und Vizemeister dran, wenn wir alle unsere kleinen Fehler abschütteln sind die Playoffs in Reichweite!“

 

Read more...

Athletics schlagen den Meister

Eine knappe Niederlage im Spiel eins mit 4:6 tat der Motivation der Athletics keinen Abbruch. Die Oberösterreicher antworteten im zweiten Spiel des Tages auswärts gegen den amtierenden Staatsmeister, Vienna Metrostars und gewannen mit 4:2.

Die Athletics starteten stark ins erste Spiel und konnten zu Beginn des zweiten Spielabschnittes bereits mit 1:0 in Führung gehen. Aber der Meister aus Wien ließ nicht lange auf die Antwort warten und nutzte nach zwei Fehlern von Pitcher Florian Wilhelm, weitere zwei Errors der Athletics Defensive aus, um auf 3:1 zu stellen. In Folge waren aber wieder die Gäste aus Oberösterreich am Zug und stellten nach Treffern von Burns und Wilhelm Felix auf 4:3. Nach einem Freilauf zur ersten Base durch Athletics Pitcher Wilhelm Florian reagierte Coach Burns und brachte für Wilhelm, Lucas Büscher ins Spiel. Büscher konnte nahtlos an die gute Vorstellung gegen die Diving Ducks anschließen und beendete den Angriff der Metrostars mit 2 Strike Out. In Folge neutralisierten sich die Teams weitgehend. Erst im achten von neun Spielabschnitten  setzte der Meister wieder ein Ausrufezeichen und konnte nach zwei Treffern eine 6:4 Führung erzielen, die bis zum Schluss halten sollte. 

Nach dieser knappen Niederlage, zeigten sich die Athletics umso motivierter um nicht ohne Sieg aus Wien zurückzukehren. Abermals gelang ein guter Start. Burns kam durch hit by pitch auf die Base, Raphael Mayr setzte mit einem Bunt Single nach und obwohl die folgenden zwei Schlagmänner nicht die erste Base erreichten, ermöglichten ihre Schläge den ersten Run für die Athletics. Doch wie schon im ersten Spiel antworteten die Metrostars prompt und abermals zwei Errors der Athletics Defense ermöglichten das 1:1. Im vierten Inning war es abermals Dave Burns der per Error auf Base kam und Philipp Dressler tat es ihm gleich. Die Athletics Offense machte weiterhin Druck und die Metrostars mussten nach einem weiteren Fehler zwei Gegenpunkte hinnehmen.  In Folge schrieben abermals die Gastgeber aus Wien an, als Richard Alzinger einen weiten Ball ins Outfield zu einem Homerun verwandelte. Just wie im ersten Spiel des Tages sollte auch diesmal das achte Inning die Vorentscheidung bringen. Jensen kam mit einem Hit auf die Base. Burns setzte einen weiten Schlag ins Outfield nach und erhöhte auf 4:2 für die Athletics. In Folge machten die Athletics den Sack zu und fixierten den dritten Saisonsieg. 

Offensiv stachen an diesem Spieltag vor allem Raphael Mayr (4 Hits), Felix Wilhelm (3 Hits) und Jimmy Jensen (3 Hits) heraus, während Lucas Büscher als Pitcher in sechs Innings mit 5 abgegeben Hits durchaus zu überzeugen wusste.  Headcoach Dave Burns resümierte nach den beiden Spielen: „ Defensiv war das heute kein Highlight von uns aber wir waren in der Lage den Meister Paroli zu bieten und offensiv sogar mehr Akzente zu setzen. Wir haben heuer ein super Team und ernten jetzt die Früchte der Arbeit im Winter! Wenn wir die Motivation und positive Energie die derzeit im Team herrscht auch in die nächsten Spiele mitnehmen können, werden wir noch viel Freude haben heuer!“

Am kommenden Samstag, dem 2.5.2015 empfangen die Athletics die Stockerau Cubs. Die Cubs mussten am vergangenen Wochenende zwei herbe Niederlagen bei Vizemeister in Dornbirn einstecken und kommen siegeshungrig nach Attnang. 

 
Read more...

Athletics Formkurve zeigt weiter nach oben – Zweiter Sieg am zweiten Spieltag

Auf eine 1:8 Niederlage gegen die Wr. Neustadt Divnig Ducks antworteten die Athletics Attnang-Puchheim mit einem 5:0 Sieg im zweiten Spiel und bestätigten damit ihren Aufwärtstrend gegenüber letzter Saison. Nach zwei Runden stehen die Athletics ex-aequo auf Platz zwei der Tabelle.

„Wir sind noch nicht ganz dort wo wir hin müssen. Im ersten Spiel sind wir teilweise wieder in ein ähnliches Verhalten wie letzte Saison verfallen – aber das zweite Spiel war dann umso überzeugender. Auch bei einem knappen Spiel waren wir jederzeit voll konzentriert und haben uns keinen Fehler erlaubt – so sollte es weitergehen!“ fasst Headcoach Dave Burns die beiden Spiele der Athletics gegen die Wr. Neustadt Diving Ducks zusammen.

Florian Wilhelm startete auch diesmal wieder als Pitcher für die Athletics. Trotz einer Trainingsverletzung am Knie startete er vielversprechend. Gegenüber  der Vorwoche aber fehlte diesmal die Abgebrühtheit. Erschwerend kamen zahlreiche Fehler der Defensive dazu und die Gäste aus Wr. Neustadt konnten rasch in Führung gehen.  Ab dem dritten Inning erfing sich auch die Athletics Offensive und konnte erstmals aussichtsreiche Positionen erreichen. Doch ganze drei Mal ließen die Athletics gute Chancen mit Läufern auf allen Basesergebnislos verstreichen und konnten keinen zählbaren Erfolg verbuchen. Als die Diving Ducks dann auf 8:1 davon zogen und die Athletics weiterhin Ihre Chancen nicht nutzten, war die Entscheidung gefallen und die Gäste sicherten sich verdient das erste Spiel des Tages.

Die zweite Partie des Tages war geprägt von den dominanten Werfern auf beiden Seiten.  Bis zur Spielmitte sahen die Fans im Athletics Ballpark einen ausgeglichenen Kampf ehe im vierten Spielabschnitt die Athletics nach vier Hits von Martin Gruber, Andre Gruber, Melvin Perdue und Lukas Scheicher  unter Mithilfe der Ducks Defense mit 3:0 in Führung gingen. Im sechsten Spielabschnitt kam David Wolfmayr mit einem Walk auf die erste Base, Andre Gruber erreichte trotz Strike Out die erste Base, während Wolfmayr einen Punkt erlief und Martin Gruber legte mit einem Squeeze Bunt nach und schickte den zweiten Run in diesem Spielabschnitt nach Hause. In der Folge ließen die Attnanger nichts mehr anbrennen und fixierten den 5:0 Erfolg.

Die nächste Aufgabe wartet am kommenden Wochenende mit dem amtierenden Meister Metrostars in Wien. Headcoach Burns: „Die Metrostars sind sicherlich der bisher schwierigste Gegner. Aber auch hier haben wir Chancen! Es müssen alle Fäden zusammenlaufen und wir müssen konzentriert in beide Spiele gehen – dann können wir auch einen Sieg aus Wien mitnehmen.“

 

Read more...

Starker Saisonauftakt - Athletics mit Sieg und knapper Niederlage

Viel hatte sich das Trainerteam von Dave Burns für die neue Saison erhofft. Dass es gleich zum Saisonauftakt gegen die Vienna Wanderers einen Sieg geben würde und eine Niederlage bei der noch mehr drinnen gewesen wäre, war umso erfreulicher. 0:2 verloren die Athletics Spiel eins, gewannen die zweite Partie, ebenso ein Thriller, mit 1:0 gegen die Gastgeber aus Wien. Mit diesem Erfolgserlebnis gehen die Athletics in den Heimauftakt am SA 18.4.2015 gegen die Wr. Neustadt DIving Ducks.

Wie schon 2014 startete Florian Wilhelm als Nr. 1 Pitcher der Athletics gegen die Vienna Wanderers in die neue Saison. Auch wenn die Athletics im zweiten Spielabschnitt das 0:1 hinnehmen mussten, zeichnete sich kein eindeutiger Favorit ab. Die Athletics taten sich offensiv doch zu Saisonbeginn noch schwer gegen Österreichs Nationalteampitcher Christian Tomsich auf Seiten der Wanderers. Lediglich den einen oder anderen Teilerfolg verbuchten die Oberösterreicher in der Offensive, doch auch die Gastgeber aus Wien konnten gegen einen stark aufspielenden Florian Wilhelm und seine Defensive keine Vorentscheidung herbeiführen. Auch als die Wiener im siebten Spielabschnitt auf 2:0 stellten, stand das Spiel nach wie vor auf Messers Schneide. Doch Wanderers Tomsich und seine Verteidigung blieben fehlerlos, hielten dicht und packten den knappen 2:0 Sieg in trockene Tücher. 

Ähnlich verlief auch die zweite Begegnung des Tages, obwohl diesmal der offensive Schwerpunkt bei den Athletics lag. Athletics Werfer Jensen dominierte gegen die Wiener Schlagmänner und seine Verteidigung stärkte ihm den Rücken. Doch trotz guter Chancen dauerte bis ins siebte Inning, als Jensen selbst zum Schläger griff und mit einem weiten Schlag ins Outfield die dritte Base erreichte. Spielertrainer Dave Burns legte ebenfalls einen weiten Schlag nach und die Athletics gingen mit 1:0 in Führung. Im achten Spielabschnitt wurde es noch einmal spannend. Die Wanderers brachten durch Errors der Athletics Defensive Läufer auf die Bases, doch auch hier behielt Jensen die Ruhe und ließ keinen Gegenpunkt zu. Auch im letzten Spielabschnitt hielten die Athletics dicht und sicherten sich den ersten Sieg der noch jungen Saison.

Am kommenden Samstag empfangen die Athletics zum Heimauftakt die Wr. Neustadt Diving Ducks. Los gehts um 13.00 Uhr im Athletics Ballpark am Spitzberg in Attnang-Puchheim. 

 

Read more...

Athletics mit frischem Wind und Hollywood Richtung Jubiläum

Drei neue Gesichter und ein neuer, alter Coach Dave Burns im Bundesliga Team der Athletics bringen frischen Wind. Burns will mit seinem Team nach zwei durchwachsenen Saisonen den Turnaround schaffen, bevor die Athletics ab Winter ihr 25-jähriges Bestehen feiern. Mit Melvin Perdue haben die Athletics auch einen neuen Co-Trainer an Board, der mit Hollywood-Vergangenheit aufwarten kann. 

Nach einer durchwachsenen Saison 2014 trennten sich die Athletics und Headcoach Mark Payne einvernehmlich um die Weichen in eine neue Richtung zu stellen. Dave Burns, just jener Spieler der Athletics mit kanadischen Wurzeln, mit dessen Verpflichtung noch vor der Jahrtausendwende, der sportliche Aufschwung Richtung 1. Bundesliga führte, schwingt seit Herbst ein neuer Mann das Trainerzepter. Burns der bisher als Garant für gute Leistungen am Spielfeld stand, will zukünftig sein Wissen an den Nachwuchs weitergeben „Wir konnten uns in den letzten Monaten sehr gut vorbereiten und haben mit Melvin Perdue einen zweiten sehr erfahrenen Trainer im Team der uns offensiv sehr viel weiterhelfen wird. Die Stimmung im Team ist hervorragend!“ beschreibt Burns den Start in die neu Saison. Melvin Perdue, ist ebenfalls neu an Board bei den Athletics und kam über die Niederlande nach Österreich. Burns konnte Perdue, der im Brötchenberuf an der American International School in Salzburg arbeitet, sofort für seine Ideen gewinnen und so zog es den ehemaligen Baseballprofi nach Österreich. 

Melvin Perdue kann sogar Hollywood Erfahrung nachweisen. So verkörpertete Perdue in Brad Pitt ‚s Hollywood Baseball-Film „Moneyball“ den Spieler der Oakland Athletics, Ray Durham. 

Außerdem verstärken Jimmy Jensen und David Wolfmayr die Athletics. Wolfmayr stößt aus Gramastetten zu den Athletics und wird vor allem als Pitcher im Österreicher-Spiel aber auch offensiv eine klare Verstärkung für die Attnanger darstellen. Coach Burns: „David bildet gemeinsam mit unseren jungen Eigenbauspielern eine sehr talentierte Gruppe, die sicherlich den Kern unseres neuen Teams bilden!“. 

Die Saisonvorbereitung lief äußerst zufriedenstellend für die Athletics. Zuerst gab es zwei deutliche Testsiege gegen den deutschen Regionalligisten Ingolstadt. Danach holten sich die Athletics souverän den OÖ Landesmeistertitel und zu guter letzt gab es bei einem intensiven Trainingslager in der Osterwoche in Italien noch den letzten Schliff. Auch dort stellten sich die Attnanger gegen einen italienischen Zweitligisten nochmals auf den Prüfstand und konnten mit 10:2 die Oberhand behalten. 

Bereits am kommenden Samstag, dem 11.4.2015 treffen die Athletics auswärts auf die Vienna Wanderers. Die Wiener konnten 2014 den 2. Platz im Grunddurchgang erzielen und sind somit wohl der erste richtige Prüfstein für ein ambitioniertes Athletics Team.  Am 18.4.2015 folgt sodann der Heimauftakt für Wr. Neustadt. 



Read more...
Subscribe to this RSS feed