Zwei Siege gegen Bulls - Athletics setzen sich ab Featured

Im nominellen Spitzenspiel der Division West nehmen die Athletics Attnang-Puchheim den Hard Bulls zwei Siege ab (4:0 und 8:3). Damit behält der amtierende Staatsmeister eine weitere Woche seine weiße Weste und kann sich in der Tabelle absetzen.

Head Coach Dave Burns schickte Ryan Rupp gegen seinen Ex-Klub aus Vorarlberg als Pitcher ins Rennen. Die Hard Bulls liegen derzeit auf Platz zwei in der Tabelle der Division West der Baseball League Austria und werden als heißer Kandidat auf einen Playoffplatz gehandelt. Gleich im ersten Inning kam David Brandt auf Base und Dave Burns erzielte mit einem Double den ersten Punkt des Spiels für die Athletics. Auf der anderen Seite konnte Ryan Rupp und seine Verteidigung die Offensive der Vorarlberger Gastgeber unter Kontrolle halten. Über die gesamte Spieldauer ließen die Athletics nur drei Hits der Bulls zu. Gleich im zweiten Inning setzten die Athletics nochmal nach. Felix Wilhelm, der erstmals seit seiner Verletzung beim Season Opener wieder in der Aufstellung stand, kam per Walk auf Base. Martin Libiseller und Florian Wilhelm setzten mit einem Hit nach. Auch Brandt und Gruber kamen auf Base und Johnson erzielte mit einem Hit die Punkte zum 4:0. Danach dominierte auf beiden Seiten die Defensive und trotz mehrerer Hits und Läufer auf Base verabsäumten es die Athletics schon frühzeitig eine Entscheidung herbeizuführen. Doch die Defensive der Oberösterreicher hielt dicht und so fixierten die Athletics den 4:0 Sieg.

Die zweite Partie gegen die Hard Bulls begann mit einem weiten Schlag von David Brandt der ihn auf die dritte Base brachte. Als Johnson mit einem Hit nachlegte konnte Brandt das 1:0 für den Meister erzielen. Die zahlreichen Fans im Heimstadion der Bulls sahen beinahe eine Kopie des ersten Spiels, denn im dritten Inning kam Raphael Mayr durch einen Error auf die Base und Martin Gruber erzielte mit seinem Treffer das 2:0. Die Athletics nutzten einige Unsicherheiten der Bulls Defensive um auf 4:0 zu erhöhen. Erst ab dem fünften Spielabschnitt legten die Gastgeber einen Gang zu und brachten immer wieder Läufer auf die Bases, wobei ein zählbarer Erfolg vorerst noch ausblieb. Erst als im siebten Innig die Athletics in Kombination von Martin Gruber und Johnson wieder nachlegten und auf 5:0 erhöhten, konnten auch die Gastgeber das erste Mal anschreiben. Einige Unsicherheiten bei den Würfen von Steve Johnson und Fehler in der Defense der Athletics ermöglichten den 1:5 Anschlusspunkt für die Gastgeber. Im achten Inning brachte Coach Burns dann Lucas Büscher als Pitcher ins Spiel. Dieser verzeichnete aber leider einen schlechten Start und musste weitere Läufer auf Base lassen. Bei Läufern auf allen Bases und keinem Aus löste ihn dann Routinier Walter Strasser ab und beendete das Inning mit drei schnellen Aus. Auch die Hard Bulls wechselten ihren Pitcher im neunten Inning. Diese Umstellung nutzten die Athletics um ihrerseits auf 8:1 zu erhöhen. Für die letzten drei Aus schickten die Athletics abermals einen frischen Pitcher auf den Hügel, doch auch das Nachwuchstalent Omar Duenas hatte kein Glück an diesem Tag. Nach einem Gegenpunkt wurde er von Florian Wilhelm abgelöst der sich mit Läufern auf allen Bases konfrontiert sah. Doch Wilhelm ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und obwohl er noch einen Run hinnehmen musste, beendete er mit zwei Strike Outs die Aufholjagd der Bulls und sicherte seinen Athletics einen 8:3 Sieg.

Coach Burns war zufrieden mit dem Resultat: „Es ist gut, dass wir heute zwei Siege mit nach Hause nehmen aber wir waren heute weit davon entfernt unser Potential auszuschöpfen. Die Tatsache, dass wir trotzdem zweimal gewonnen haben stimmt mich aber positiv. Wir werden aber noch viel intensiver arbeiten müssen um so zu spielen wie ich mir das vorstelle und wie wir es auch können.“


Samstag, 20.5.2017
Athletics Attnang-Puchheim vs. Dornbirn Indians
Athletics Ballpark Attnang-Puchheim
Spiel 1: 13:00 Uhr , Spiel 2: 15.30 Uhr

back to top