Schwarzer Playoff Auftakt Featured

Zwei Niederlagen zum Start der Playoffs markieren einen schwarzen Tag für die Athletics. Mit 4:5 und 0:4 unterliegen die Attnanger zu Hause gegen die Stockerau Cubs und stehen damit mit dem Rücken zur Wand. Die Best of 7 Serie übersiedelt jetzt für die Spiel 3-5 nach Stockerau. 

 

Im ersten Spiel trafen die beiden Pitcher Marc Brunnthaler (Cubs) und Ryan Rupp (Athletics) aufeinander. Für die Gäste aus Niederösterreich verlief der Spielstart ganz nach Wunsch. Nach Walks und Hits legten die Cubs gleich mit 2:0 vor. Doch statt einer Antwort der Gastgeber, folgte im dritten Spielabschnitt nur die Erhöhung des Punktekontos der Gäste. Pitcher Brunnthaler hatte die Athletics Schlagmänner gut im Griff und wenn doch einmal ein platzierter Schlag der heimischen Athletics erfolgte, war eine starke Cubs Defensive zur Stelle. Auch wenn sich beide Teams über weiter Strecken des Spiels neutralisierten, setzen schlussendlich immer wieder die Gäste die Akzente. So auch im siebten Spielabschnitt als die Gäste ihr Punktekonto nochmals auf 5:0 erhöhen konnten. Ryan Rupp hatte in der Zwischenzeit Platz für Lucas Büscher als Pitcher gemacht. Erst im neunten Spielabschnitt erwachte die Athletics Offensive und damit auch die zahlreichen Fans im Stadion zum Leben. Gegen den neuen Cubs Pitcher Alexander Seidl kam Florian Wilhelm auf Base. Andre Gruber rückte mit einem Walk nach und Daniel Schwarz sorgte mit einem Hit für den ersten Run. Nach einem weiteren Run luden die Athletics mit einem Walk und Hit die Bases und auch der nächste Schlag von Felix Wilhelm sollte seine Lücke finden und zwei weitere Punkte für die Athletics zum 4:5 scoren. Doch dann markierte bei einem Aus, ein knappes Strike Out und ein Schlag ins Infield das Spielende und die Athletics Aufholjagd wurde gestoppt. 

 

Im zweiten Spiel erwarteten die Fans eine abermalig knappe Partie, waren doch die beiden Pitcher Steven Johnson (Athletics) und Dustin Hamilton (Cubs) in der bisherigen Saison durchaus überzeugend. Abermals verzeichneten die Gäste den besseren Start. Marc Seidl kam im zweiten Inning auf Base, Martin Proksch setze den Ball zum 2:0 über den Outfield Zaun. Und die Gäste ließen nicht locker: Moritz Hackl erreichte die Base per Walk und der anschließende Schlag von Arian Quirantes samt Error der Athletics Defensive sorgte für ein 3:0 aus Sicht der Stockerauer. Danach dominierten wieder die Pitcher über weiter Strecken des Spiels wobei Dustin Hamilton die dezimierte Athletics Mannschaft voll im Griff hatte. David Wolfmayr verletzte sich zusätzlich zum Ausfall von Martin Gruber und Raphael Mayr und so musste Trainer Brandt sein Team beinahe komplett umstellen. Im achten Spielabschnitt sorgte Dominik Talir mit einem Hit für den ersten Baserunner für die Gäste. Zwei weite Outs später erreichte Talir dann durch ein weites Flug-Aus sicher die Homeplate und erhöhte auf 4:0. Wie bereits im ersten Spielabschnitt erwachten die Athletics erst spät zum Leben und konnten im achten Inning erstmals Bases Loaded verzeichnen.Doch auch diesmal kam kein zählbarere Erfolg dabei heraus und so sicherten sich die Gäste mit 4:0 auch Spiel 2 der Playoffs.


Die Best of 7 Serie übersiedelt jetzt nach Stockerau wo Spiel 3-5 am Programm stehen. Für die Athletics heißt es absolut: Verlieren Verboten will man nach diesem Rückstand noch einmal das Ruder herumreissen. 

Athletics Coach Brandt zeigte sich nach dem Spiel enttäuscht: „Es war heute wohl unsere schwächste Leistung der ganzen Saison und das gegen einen starken Gegner - so kann man nicht gewinnen. Die gute Nachricht ist: wir sind noch lange nicht fertig in diese Serie. Man braucht vier Siege für den Aufstieg und wir vergessen den heutigen Spieltag und setzen am kommenden Wochenende alles daran uns wieder zu rehabilitieren.“

 

 

 


Nächste Spieltermine

13.8.2016 vs. Stockerau Cubs, Stockerau (13.00 Uhr / 15.30 Uhr), Spiel 3 und 4.

14.8.2016 vs. Stockerau Cubs, Stockerau (13.00 Uhr) Spiel 5*

*falls notwendig.

 

back to top