Athletics 2 fixieren Playoffs in Regionalliga Featured

Das Farmteam der Athletics welches in der Regionalliga Mitte um den Titel kämpft, haben sich mit 6 Siegen und nur 2 Niederlagen für die Playoffs qualifiziert. In der ersten Runde der heurigen Saison traf die zweite Mannschaft der Athletics auf die Bandits aus Linz und die Gramastetten Highlanders. Das erste Spiel des Tages gegen die Linz Bandits verlief ganz nach Wunsch der Athletics. Starting Pitcher Kristof Forstner und seine Defensive ließen kaum Hits zu. Ganz anders bei den Athletics deren Offensive Run für Run scorten. So gewann man das Auftaktspiel der Saison 2016 klar mit 21:1 gegen die Bandits. Im zweiten Spiel des Tages kam es zu einen Pitcher Duell zwischen Wolfgang Strini auf Seiten der Athletics und David Wolfmayr für die Highlanders aus Gramastetten. Beide Mannschaften taten sich schwer und so wurde es eine knappe Angelegenheit bis in die Schlussphase. Mit wichtigen Hits von Alexander Lughofer und einen 2 Run Homerun von Martin Pabst konnte man Schlussendlich das Spiel mit 7:5 gewinnen. In der zweiten Runde der Regionalliga Mitte waren die Gramastettner Highlanders und die Graz Dirty Sox zu Gast in Attnang-Puchheim. Nachdem man mit 2 Siegen in die Saison gestartet ist wollte man auch Zuhause zwei Siege holen. Doch schon im Vorfeld stellte sich das als eine schwierige Angelegenheit heraus. Man musste mit einigen Ausfällen kämpfen und dadurch das Team im Vergleich zur ersten Runde komplett umstellen. In der ersten Partie des Tages gegen die Dirty Sox aus Graz musste man sich trotz einer guten Leistung knapp mit 7:9 geschlagen geben. Im zweiten Spiel des Tages konnten sich die Highlanders für die Niederlage in Runde eins revanchieren. Die Defensive der Athletics war anfällig für Fehler und das fehlen einiger Spieler wirkte sich in der Offensive aus. Somit ging der Sieg deutlich an die Highlanders aus Gramastetten. In Runde drei reisten die Athletics nach Wels und spielten dort erstmals auf der neuen Anlage in Wels Wimpassing zwei Spiele gegen die Mustangs. Im Gegensatz zur Vorrunde konnte man diesmal wieder mit dem gesamten Kader antreten. So konnte man beide Spiele klar mit 13:2 und 15:4 gewinnen. Wolfgang Strini holte sich den Sieg in Spiel eins und Michael Göller im zweiten Spiel des Tages. In der letzten Runde des Grunddurchgang trafen die Athletics zum zweiten mal auf die Dirty Sox aus Graz und die Linz Bandits. Beim ersten aufeinandertreffen der Dirty Sox und Athletics konnten sich die Grazer den Sieg sichern. Somit wollte man auch unbedingt die erste Partie des Tages gegen die Graz Dirty Sox gewinnen. Raphael Mayr startete für die Athletics am Wurfhügel mit leichten Anfangsschwierigkeiten, auch die Defensive wirkte etwas Nervös und so stand es nach 2 gespielten Innings 2:7 aus der Sicht der Attnanger. Doch Pitcher Raphael Mayr fand immer besser ins Spiel und die Offensive der Athletics startete ein Feuerwerk, dadurch holten sich die A's einen 17:7 Sieg. Das zweite Spiel des Tages gegen die Linz Bandits begann so wie man das vorherige Spiel beendete, mit einer starken Offensivleistung. Die Athletics konnten kontinuierlich Punkten und so das Spiel mit 18:3 für sich entscheiden. Michael Göller holte sich den zweiten Win in dieser Saison. Nun steht das zweite Herrenteam der Athletics in den Playoffs und haben die Chance sich für das Finale in der Regionalliga Mitte zu qualifizieren. Voraussichtlich Mitte August starten die Playoffs, die genauen Termine werden noch Bekannt gegeben.
back to top