Athletics im Meisterplayoff

Die Athletics beenden den Grunddurchgang auf Platz 1 und stehen zum ersten Mal seit 2012 wieder im Meisterplayoff! Am 6.8 starten die Playoffs in die Best of 7 Halbfinalserien. Die Athletics treffen dabei auf viertplatzierten Stockerau Cubs. Die ersten zwei Spiele finden in Attnang-Puchheim statt bevor die Serie nach Niederösterreich übersiedelt. In der zweiten Halbfinalpaarung treffen Rekordmeister Vienna Metrostars und Vorjahresfinalist Diving Ducks Wr Neustadt aufeinander. Obwohl die Athletics vom ersten Platz aus in die Playoffs gehen sieht Athletics Präsident Sebastian Libiseller sein Team nicht als Favorit: "Ich denke wir haben eher weniger Druck etwas zu beweisen. Wir haben uns seit langem wieder einmal eine Teilnahme erarbeitet und genießen das jetzt. Jeder kann hier jeden schlagen, es wird sehr spannend!"



Der komplette Halbfinalspielplan:

Spiel 1: 06.08.2016, 13:00, A's Ballpark / Attnang
Spiel 2: 06.08.2016, 15:30, A's Ballpark / Attnang
Spiel 3: 13.06.2016, 13:00, Cubsfield / Stockerau
Spiel 4: 13.08.2015, 15:30, Cubsfield / Stockerau
Spiel 5 *: 14.08.2016, 13:00, Cubsfield / Stockerau
Spiel 6 *: 20.08.2016, 13:00, A's Ballpark / Attnang
Spiel 7 *: 20.08.2016, 15:30, A's Ballpark / Attnang
Read more...

SCHOOLBALL war ein voller Erfolg!

500 Kids aus 4 Volksschulen ritterten in der letzten Schulwoche um den Titel des SCHOOLBALL Champions 2016! Bei Österreichs größtem Baseball Schulcup in Attnang- Puchheim zeigten alle Altersklassen vollen Einsatz im Titelkampf Die Volksschule 1 und 2 aus Attnang, sowie die Volksschule Puchheim und die Volksschule 1 aus Vöcklabruck zeigten vollen Einsatz im sportlichen Wettkampf.

Erstmalig wurde heuer ein Baseball Schulcup mit dem klingenden Namen SCHOOLBALL im Athletics Ballpark am Spitzberg ausgetragen. Dort wo sonst die Bundesliga- und Nationalteamspiele stattfinden, durften diesmal die Kleinsten ran. Von der ersten bis zur vierten Schulstufe nahmen rund 500 Kids in 100 Teams am sportlichen Vergleichskampf auf bis zu vier Spielfeldern teil. Organisator und Projektleiter Martin Libiseller: „Wir waren natürlich auch gespannt, wie sich ein Spielbetrieb mit so vielen Kindern gestalten würde, aber die spitzen Unterstützung der Lehrerinnen und Begleitpersonen hat das Turnier noch einmal aufgewertet!“. An vier Tagen traten die einzelnen Schulstufen der vier teilnehmenden Volksschulen gegeneinander an. Zuvor hatten die Athletics mit ihren Trainern die Kinder über den Winter bereits in die Grundlagen von Baseball eingeführt. „Großteils haben sich richtig spannende Spiele auf tollem Niveau und teilweise sogar mit Herzschlagfinale entwickelt.“ Berichtet Martin Libiseller, der eine Fortsetzung des Schulcups außer Frage stellt und nennt 1000 SpielerInnen als nächsten Meilenstein: „Wir würden uns freuen, noch mehr Schulen aus dem Bezirk für den SCHOOLBALL 2017 begeistern zu können. Alle LehrerInnen die Interesse haben, können sich jederzeit bei uns melden!“.

Die vier Titel teilten sich schlussendlich sogar gerecht unter den vier Volksschulen auf und so brennen nicht nur die Athletics auf eine Neuauflage im Jahr 2017! 

Schoolball Champion 2016 – 1. Schulstufe: Volksschule 2 Attnang 
Schoolball Champion 2016 – 2. Schulstufe: Volksschule Puchheim 
Schoolball Champion 2016 – 3. Schulstufe: Volksschul 1 Vöcklabruck 
Schoolball Champion 2016 – 4. Schulstufe: Volksschule 1 Attnang
Read more...

Athletics 2 fixieren Playoffs in Regionalliga

Das Farmteam der Athletics welches in der Regionalliga Mitte um den Titel kämpft, haben sich mit 6 Siegen und nur 2 Niederlagen für die Playoffs qualifiziert. In der ersten Runde der heurigen Saison traf die zweite Mannschaft der Athletics auf die Bandits aus Linz und die Gramastetten Highlanders. Das erste Spiel des Tages gegen die Linz Bandits verlief ganz nach Wunsch der Athletics. Starting Pitcher Kristof Forstner und seine Defensive ließen kaum Hits zu. Ganz anders bei den Athletics deren Offensive Run für Run scorten. So gewann man das Auftaktspiel der Saison 2016 klar mit 21:1 gegen die Bandits. Im zweiten Spiel des Tages kam es zu einen Pitcher Duell zwischen Wolfgang Strini auf Seiten der Athletics und David Wolfmayr für die Highlanders aus Gramastetten. Beide Mannschaften taten sich schwer und so wurde es eine knappe Angelegenheit bis in die Schlussphase. Mit wichtigen Hits von Alexander Lughofer und einen 2 Run Homerun von Martin Pabst konnte man Schlussendlich das Spiel mit 7:5 gewinnen. In der zweiten Runde der Regionalliga Mitte waren die Gramastettner Highlanders und die Graz Dirty Sox zu Gast in Attnang-Puchheim. Nachdem man mit 2 Siegen in die Saison gestartet ist wollte man auch Zuhause zwei Siege holen. Doch schon im Vorfeld stellte sich das als eine schwierige Angelegenheit heraus. Man musste mit einigen Ausfällen kämpfen und dadurch das Team im Vergleich zur ersten Runde komplett umstellen. In der ersten Partie des Tages gegen die Dirty Sox aus Graz musste man sich trotz einer guten Leistung knapp mit 7:9 geschlagen geben. Im zweiten Spiel des Tages konnten sich die Highlanders für die Niederlage in Runde eins revanchieren. Die Defensive der Athletics war anfällig für Fehler und das fehlen einiger Spieler wirkte sich in der Offensive aus. Somit ging der Sieg deutlich an die Highlanders aus Gramastetten. In Runde drei reisten die Athletics nach Wels und spielten dort erstmals auf der neuen Anlage in Wels Wimpassing zwei Spiele gegen die Mustangs. Im Gegensatz zur Vorrunde konnte man diesmal wieder mit dem gesamten Kader antreten. So konnte man beide Spiele klar mit 13:2 und 15:4 gewinnen. Wolfgang Strini holte sich den Sieg in Spiel eins und Michael Göller im zweiten Spiel des Tages. In der letzten Runde des Grunddurchgang trafen die Athletics zum zweiten mal auf die Dirty Sox aus Graz und die Linz Bandits. Beim ersten aufeinandertreffen der Dirty Sox und Athletics konnten sich die Grazer den Sieg sichern. Somit wollte man auch unbedingt die erste Partie des Tages gegen die Graz Dirty Sox gewinnen. Raphael Mayr startete für die Athletics am Wurfhügel mit leichten Anfangsschwierigkeiten, auch die Defensive wirkte etwas Nervös und so stand es nach 2 gespielten Innings 2:7 aus der Sicht der Attnanger. Doch Pitcher Raphael Mayr fand immer besser ins Spiel und die Offensive der Athletics startete ein Feuerwerk, dadurch holten sich die A's einen 17:7 Sieg. Das zweite Spiel des Tages gegen die Linz Bandits begann so wie man das vorherige Spiel beendete, mit einer starken Offensivleistung. Die Athletics konnten kontinuierlich Punkten und so das Spiel mit 18:3 für sich entscheiden. Michael Göller holte sich den zweiten Win in dieser Saison. Nun steht das zweite Herrenteam der Athletics in den Playoffs und haben die Chance sich für das Finale in der Regionalliga Mitte zu qualifizieren. Voraussichtlich Mitte August starten die Playoffs, die genauen Termine werden noch Bekannt gegeben.
Read more...

Athletics mit Doppelsieg gegen Indians - Freud und Leid im Athletics Ballpark

Eine letzte Chance für die Dornbirn Indians oder aber die fixe Playoffteilnahme und ein Absicherung der vorderen Tabellenplätze für die Athletics - so standen die Vorzeichen auf vollen Angriff bei beiden Teams. Schlussendlich sollten die Hausherren mit 4:0 und 11:7 zweimal die Oberhand behalten - lange sah es aber dennoch nach einer gerechten Siegteilung aus.

Im ersten Spiel standen sich wie schon in der Vorwoche Alex Lambauer (Indians) und Ryan Rupp (Athletics) als Pitcher gegenüber. Wie beim Hinspiel schrieben die Athletics als Erstes an. David Brandt kam für die Athletics per Hit auf Base und Steven Johnson schickte den Ball zur 2:0 Führung über den Outfield Zaun. Rupp zeige sich für die Athletics schon in Playoff-Form und hielt seine Weste bis ins dritte Inning sauber, ehe mit Simon Plagg erstmals ein Indianer per Hit die erste Base erreichte. Doch die Athletics Defensive hielt weiterhin dicht und zeigte sich stark verbessert gegenüber dem holprigen Start in den ersten Saisonspielen. Doch auch Indians Pitcher Lambauer samt seiner Verteidigung wusste zu überzeugen. Obwohl die Hausherren zahlreiche Hits herausarbeiten konnten, spielten die Gäste aus Vorarlberg im entscheidenden Moment ihr Klasse aus und verhinderten weitere Punkte der Athletics. Erst im 5. Spielabschnitt kam wieder Bewegung in die Anzeigetafel. Martin Libiseller kam als erster Schlagmann für die Athletics mit einem Hit auf Base. Andre Gruber setzte in der selben Tonart nach und Martin Gruber brachte den dritten Run für die Athletics ins Trockene, ehe er selbst nach einen Schlag von Steve Johnson auf 4:0 erhöhte. Die Indians Schlagmänner hatten weiterhin Probleme, konstante Treffer gegen Rupp zu erzielen und so fixierte Rupp den elften Saisonsieg für die Attnanger

Spieler der Partie: Ryan Rupp - Athletics (Complete Game Win, 4 Hits, 0 Runs)


Nachdem die letztwöchige Partie und somit auch das Match der beiden Pitcher Steve Johnson und Chris Squires, auf Grund von Regen im fünfen Inning abgebrochen werden musste, blickten alle gespannt auf das bevorstehende Duell über die volle Distanz. Jedoch präsentierten sich auch diesmal die Vorzeichen mit einer aufziehenden Schlechtwetterfront alles andere als freundlich. Dementsprechend motiviert, möglichst rasch eine Entscheidung herbeizuführen, starteten beide Mannschaften. Die Athletics gingen gleich im ersten Inning mit 2:0 in Führung. Die Antwort der Vorarlberger kam aber postwendend mit ebenfalls zwei Runs durch die Hits von Michael Jäger und Marcel Theiner. In einem offenen Schlagabtausch gingen die Athletics durch Felix Wilhelm wieder mit 3:2 in Führung, aber die Gäste aus Dornbirn glichen umgehend aus, nachdem Zac Fischer Marcel Jäger zum 3:3 über die Platte schickte. Danach spielten hauptsächlich die Indians. Während Chris Squires einen Athletics Schlagmann nach dem anderen zurück auf die Bank schickte und insgesamt an diesem Tag mit 12 Strike Outs zu überzeugen wusste, hatte Johnson zusehends Mühe mit den erstarkten Gästen. Bereits im fünften Spielabschnitt übernahm Walter Strasser das Kommando am Wurfhügel, aber auch er konnte lediglich Schadensbegrenzung betreiben. Die Vorarlberger ließen ihre Muskeln spielen und erhöhten zwischenzeitlich auf 7:4. Allen voran Joachim Frick, der bei vier Versuchen zwei Hits und einen Walk erzielte. Mittlerweile hatte wie in der Vorwoche schon Regen eingesetzt und die Hausherren standen mit dem Rücken zur Wand. Drei Aus trennten die Indians und den neuen Pitcher Jäger noch von einem Auswärtssieg. Dave Burns war mit einem hohen Flugball das Aus Nummer eins. Es folgte aber ein Walk für die Athletics Batter Andre Gruber und Harald Pointner, ehe Felix Wilhelm vom Ball getroffen wurde und für volle Bases sorgte. Martin Libiseller schlug den Ball zur zweiten Base wo ihn die Indians jedoch nicht unter Kontrolle bringen konnten und zwei Läufer der Athletics scorten. Ryan Rupp kam als nächster Schlagmann zur Platte und kassierte ein Strike Out. Es roch bei 2 Aus und 7:6 für die Gäste aus Dornbirn, nach wie vor nach einer Niederlage für die Hausherren. Spielertrainer Brandt durfte mit einem Walk auf die erste Base und der nächste Schlagmann Martin Gruber erzielte mit einem Hit den 7:7 Ausgleich und sorgte weiterhin dafür, dass alle Bases besetzt waren. Mit einem Walk Off Grand Slam Homerun erzielte Steven Johnson nicht nur den zweiten Homerun des Tages sondern stellte auch den Endstand von 11:7 her.

Spieler der Partie: Chris Squires (12 K), Steven Johnson (2B, Grand Slam Homerun)

Mit diesen beiden Siegen ist den Athletics auch rechnerisch die Teilnahme am Playoff nicht mehr zu nehmen und man kann aus eigener Kraft den ersten Platz am kommenden Wochenende gegen die Vienna Metrostars fixieren. Für die Indians hingegen heißt es die erstmalige Teilnahme am Playdown um den Verbleib in der Austrian Baseball League. Athletics Trainer Brandt nach dem Spiel: „Das waren zwei enorm wichtige Siege. Nach Spiel eins und dem fixen Playoffeinzug hat leider unsere Spannung etwas abgebaut und wir waren nicht zu 100% mental fit. Wie wir uns aber zurückgekämpft haben, obwohl eigentlich am Papier schon alles gelaufen war, rechne ich meinem Team hoch an. Wir haben jetzt inklusive der letzten regulären Runde, vier Wochen Zeit uns auf die Playoffs vorzubereiten, diese Zeit werden wir für den Feinschliff nutzen um unsere Fans im August nicht zu enttäuschen!“
Read more...

Athletics nach Doppelsieg auf Platz 1

Das erste Mal seit September 2012 lachen die Attnanger Baseballer wieder von der Tabellenspitze der Austrian Baseball League. Nach zwei Siegen auswärts gegen Dornbirn (7:3 und 2:1) ist auch die Playoffteilnahme schon fast gesichert. Nach zwei kuriosen Spielen stehen die Athletics zwei Runden vor Schluss des Grunddurchgangs auf Platz 1 der Bundesliga und können schon fast für die Playoffs planen. Trainer Brandt: „Wir wollen nicht den Tag vor dem Abend loben, Baseballer sind sehr abergläubisch, aber es sieht schon sehr gut aus für unsere erste Playoffteilnahme nach 4 Jahren.“ Tatsache: einen Sieg aus vier Spielen brauchen die Athletics noch um den Einzug aus eigener Kraft zu schaffen, verliert Konkurrent Stockerau noch ein Spiel sind die Athletics ebenso rechnerisch unantastbar.

Das erste Spiel startete perfekt für Attnang. Im Ländle bei den Dornbirn Indians gingen die Athletics schnell mit 6:0 in Führung. Erst dann wachten die Gastgeber auf und erzielten die Anschlusspunkte zum 2:6. Pitcher Rupp und seine Defensive ließen aber nicht viel anbrennen. Nach einem kurzen Durchhänget zur Spielmitte, den die Gastgeber zu ihrem Punkt Nummer drei nutzten, drehte die Offensive wieder auf und erzielte zahlreiche Hits. Einzig der zählbare Erfolg blieb aus. Erst im neunten und letztem Inning setzen die Athletics noch einen drauf und stellten den Endstand von 7:3 her.

Das zweite Spiel des Tages begann diesmal eher nach Wunsch der Hausherren. Die Indians erzielten schnell eine 1:0 Führung. Die Athletics mussten sich bis zum vierten Spielabschnitt an den Werfer der Indians gewöhnen, dann ging es jedoch abermals Schlag auf Schlag und zwei Punkte für die Attnanger liefen über die Homeplate. Auch das sechste Inning begann mit einem Paukenschlag aus Sicht der Oberösterreicher. Gleich drei Punkte zur zwischenzeitlichen 5:1 Führung holte die Offensive der Gäste. Aber auch die Hausherren aus Dornbirn ließen nicht locker. Die Indians setzen mit einem 2-Punkte Homerun nach bevor bei 2 Outs im sechsten Inning sintflutartiger Regen aufkam und zur Pause zwang. Da auch nach der vorgeschriebenen Wartezeit an kein Weiterspielen zu denken war wurde das Spiel abgebrochen und mit dem letzten vollen Punktestand von 2:1 für die Athletics gewertet. Mit zwei Siegen arbeiten sich die Athletics damit auch zumindest bis zur kommenden Runde auf Platz eins der Tabelle vor.

Am kommenden Samstag, 2.7 empfangen die Athletics die Dornbirn Indians zum Retourmatch und gleichzeitig auch zum letzten Heimtermin des Grunddurchgangs für die Attnanger Baseball-Fans. Nächste Spieltermine 2.7.2016 vs. Dornbirn Indians, Athletics Ballpark Attnang-Puchheim (13.00 Uhr / 15.15 Uhr)
Read more...

Drei Siege für Athletics Herren

Bereits am Samstag siegte das Regionalligateam der Athletics deutlich mit 21:1 gegen Linz und mit 7:5 gegen Gramastetten. Am Sonntag holten die Athletics in der Austrian Baseball League zuerst einen souveränen 10:0 Sieg ehe man im zweiten Spiel mit 3:6 den Kürzeren zog. Die Athletics gastieren in der 1. Bundesliga am vergangenen Sonntag in Stockerau beim Tabellen-nachbarn.

Das erste Spiel startete hinter Pitcher Rupp ganz nach Wunsch der Gäste aus Oberöster-reich. Drei Punkte im ersten Spielabschnitt sollten die erstmalige Führung im Spiel bedeuten, die die Athletics bis zum Schluß nicht mehr aus der Hand gaben. Ganz im Gegenteil – Rupp und anschlie-ßend Florian Wilhelm hatten die Gastgeber offensiv gut im Griff und gaben in Summe nur vier Hits über sieben Innings ab. Die Attnanger Offensive zeigte sich hingegen in Spiellaune und punktete kon-stant in den ersten fünf Spielabschnitten. Neben einer generell starken Teamleistung glänzte David Brandt mit gleich zwei Homeruns. Auf Grund der 10:0 Führung war dann auch vorzeitig im siebten Innnig Schluss und die Athletics feierten ihren vierten Saisonsieg.

Im zweiten Spiel zeigte Dustin Hamilton von den Cubs als Pitcher seine Dominanz. Die Schlagmänner der Athletics brauchten einige Zeit um sich auf den Werfer der Niederösterreicher einzustellen. Aber auch Johnson machte seine Sache für die Athletics gut und dominierte ebenso. Im vierten Inning war erstmals der Bann gebrochen als Cubs Spielertrainer Arian Quirantes mit einem Homerun zwei Punkte für die Gastgeber holte. Dies schien aber genau der richtige Weckruf für die Athletics zu sein. Mit einem Punkt im fünften und zwei Runs im sechsten Spielabschnitt gingen die Attnanger in Führung. Doch im achten Inning riss bei Johnson der Faden und die Cubs Offensive nutzte ihre Chance. Erst der eingewechselte Walter Strasser konnte als Pitcher dann die rettenden Outs sichern. Auch eine Aufholjagd im letzten Spielabschnitt brachte keinen zählbaren Erfolg mehr für die Athletics. Damit bleiben die Attnanger zwar auf Playoff Kurs und Platz vier, müssen aber am kommenden Wo-chenende in Wr. Neustadt mit Selbstvertrauen aufspielen, denn die Diving Ducks sitzen den Athletics im Nacken.
Read more...

Hoch und Tief gegen den Meister

Mit einem Sieg und einer Niederlage starteten die Athletics in der Austrian Baseball League nach der Pfingstpause. Nach einem hart umkämpften 7:6 Sieg, musste man im zweiten Spiel den Wanderers mit 3:4 den Vortritt lassen. Die Attnanger stehen damit weiterhin auf Platz  vier in der Tabelle.

 

Nach der der traditionellen Pfingstpause starteten die Athletics gegen den Vorjahresmeister. Im ersten Spiel begann alles nach Wunsch der Gastgeber. Ein Run im ersten und ein weiterer Run im zweiten Spielabschnitt – gepaart mit einer sicheren Defense rund um  Pitcher Ryan Rupp. Als die Wanderers ihr erstes Lebenszeichen abgaben und auf 1:2 verkürzten, folgte die Antwort der Athletics umgehend und man stellte auf 4:1. Doch im achten Inning folgte die Ernüchterung. Ryan Rupp lud die Bases mit drei Wanderers und der neu ins Spiel gekommene Lucas Büscher musste zwei Punkte hinnehmen. Für ihn übernahm sodann Routinier Strasser, doch auch er kassierte noch reichlich Gegenwind bevor die Schadensbegrenzung folgte. Fünf Punkte in diesem Spielabschnitt bedeuteten gleichzeitig auch eine 6:4 Führung für den Meister aus Wien und das Blatt hatte sich gedreht. Die Athletics setzen aber nach und konnten durch einen weiten Schlag an den Outfieldzaun von Walter Strasser mit einem Run auf 5:6 heranarbeiten. Nach zwei schnellen Aus im letzten Spielabschnitt standen die Athletics schon mit dem Rücken zur Wand bevor Andre Gruber mit einem Hit auf Base kam. Felix Wilhelm setze ebenso mit einem Hit nach. Coach Brandt wechselte darauf Daniel Schwarz als Schlagmann ein und auch dieser erzielte einen Hit und brachte damit den Ausgleich von 6:6 nach Hause. Der Spielentscheidende Schlag folgte dann von Raphael Mayr der mit einem Hit ins Leftfield den Siegespunkt von 7:6 nach Hause brachte.

 

Das zweite Spiel des Tages nahm rasant Fahrt auf und die Wanderers gingen gleich mit 1:0 in Führung. Nach einem weiteren Punkt der Gäste konnten auch die Athletics erstmalig anschreiben. Doch auch diesmal ging der Schlagabtausch weiter. Zwei Punkten für die Wiener folgten zwei Punkte der Athletics durch einen Homerun von David Brandt. Mit dem Minimalvorsprung von 4:3 für die Gäste stand das Spiel ab dem fünften Inning auf Messers Schneide. Doch zahlreiche gute Chancen für die Athletics bleiben ungenützt. Auch ein knapper Spielzug auf der Homeplate resultierte im glücklicheren Ende für den Meister. Da auch das achte und neunte Inning keinen zählbaren Erfolg für die Athletics mehr einbrachte, mussten sich die Athletics schlussendlich denkbar knapp geschlagen geben.

 

Athletics Teamsprecher Sebastian Libiseller resümierte nach dem Spiel: „Auch wenn das erste Spiel unnötig knapp ausgegangen ist, haben wir heute im Endeffekt einen Sweep liegen lassen. Wir müssen unsere Chancen verwerten und über zwei Spiele lang voll überzeugen um den Playoff Kurs zu halten. Die nächsten vier Spiele werden richtungsweisend für uns.“Auch Coach Brandt schlug in dieselbe Kerbe: „Wir haben uns heute wieder einige individuelle Fehler erlaubt. Nach so einem Sieg im ersten Spiel müssen wir mit mehr Selbstvertrauen in die zweite Partie gehen.“

Read more...

Überzeugen vor der Pause

Nach einem Auftakt mit gemischten Gefühlen wollen die Athletics Attnang-Pucheim in der 1. Bundesliga am kommenden Samstag, dem 7.5.2016 noch überzeugen bevor die Liga in die Pfingstpause geht. 

Einen Sieg und eine Niederlage gab es beim Auftakt vor heimischer Kulisse gegen die Wr. Neustadt Diving Ducks. Trainer Brandt: „Wir hatten eine mutige Aufstellung in Spiel eins mit einem sehr, sehr jungem Team und wurden nicht dafür belohnt - so ist es nun Mal. Wir werden aber weiterarbeiten, ich glaube an meine Jungs!“. Am kommenden Samstag, dem 7.5.2016 gastieren die Stockerau Cubs im Athletics Ballpark. Die Niederösterreicher stehen derzeit mit 3 Siegen und 3 Niederlagen auf Platz zwei in der Tabelle. Die Athletics liegen mit deutlich weniger Spielen derzeit im Mittelfeld der Bundesliga. 

In der Vergangenheit konnte man vielleicht sogar von einem Lieblingsgegner sprechen was die Stockerau Cubs in Bezug auf die Athletics betraf. Nachdem aber bei den Athletics in den letzten drei Saisonen keine Seriensiege mehr am Programm standen, stehen sich die beiden Teams auf Augenhöhe gegenüber. Auf die Fans warten also wieder zwei Spiele auf des Messers Schneide. Attraktiv präsentiert sich der Spieltag aber auch für alle Damen. Mit Hinblick auf den sonntägigen Muttertag gibt es diesmal für alle Damen gratis Frizzante als kleine Aufmerksamkeit und auch auf die ersten 100 Fans wartet wieder ein attraktive Give-away, ganz nach Vorbild der amerikanischen Vorbilder.

Spielbeginn ist um 13.00 Uhr und Spiel zwei um 15.30 Uhr im Athletics Ballpark am Spitzberg in Attnang-Puchheim.

 
Read more...

Finkstonball - Europas einzigartiger Baseball Event erfindet sich neu

Zu Pfingsten verwandelt sich seit jeher Attnang-Puchheim in ein wahres Paradies für Baseball-Fans. Auch das 19. Finkstonball Turnier von Freitag, 13. Mai - Montag, 16. Mai verspricht wieder absolute Extraklasse. Diesmal stehen aber zum ersten Mal nicht nur die Herren sondern auch die Damen im Mittelpunkt des sportlichen Geschehens. Zum ersten Mal in der Geschichte wird nicht nur Herren - Baseball sondern auch Damen Fastpitch Softball gespielt.

Seit knapp zwei Jahren erfreut sich auch der Fastpitch Softball Sport für Damen immer größerer Beliebtheit. Das neu gegründete Damen Team der Athletics Attnang-Puchheim belegte in der 2. Bundesliga 2015 den zweiten Platz und zur 19. Ausgabe des alljährlichen FINKSTONBALL Turniers rocken erstmals auch die Damen den Attnanger Spitzberg. Mit dem Mythos, dass Softball irgendetwas mit weich zu tun haben könnte, räumt Athletics Spielerin Nicole Wiesinger auf: „Fastpitch Softball hat nichts mit weichen Bällen zu tun. Im Gegenteil unser Spiel wird auf kürzere Distanzen gespielt und ist daher noch schneller als Baseball!“ So treten neben den 8 Baseball-Teams auch 5 Softball-Teams in den zeitgleich stattfindenden Turnier an, um die FINKSTONBALL Trophy mit nach Hause zu nehmen.  

Bereits ab Freitag starten die heimischen Athletics Attnang-Puchheim in das Baseballturnier. Gespielt werden alle Spiele im Athletics Ballpark am Spitzberg in Attnang-Puchheim. Der Eintritt zu den Spielen ist täglich bis 17.00 Uhr frei! Durch die Änderungen der Teamanzahl wurde auch der Turniermodus geändert und so treffen in der Gruppenphase beim Baseball jeweils vier Teams aufeinander, bevor die bestplatzierten Mannschaften am Montagnachmittag das große Finale bestreiten. Die Athletics spielen als Hausherren von Freitag bis Sonntag, täglich das Abendspiel um 18:00 Uhr. Das große Opening steigt wie gewohnt am Samstag, dem 14. Mai um 17:30 Uhr. 

Welchen Stellenwert das FINKSTONBALL Turnier in ganz Europa genießt, lässt sich auch ganz deutlich am Teilnehmerfeld ablesen. Die Nationalteams aus Österreich und der Schweiz sind genauso am Start wie Top-Teams aus Ungarn, Kroatien, Deutschland und der Schweiz - aber auch das Team der Dominican Allstars aus der dominikanischen Republik hat sein Kommen bereits zugesagt. 

Aber nicht nur Baseball und Softball rocken zu Pfingsten. Auch die abendlichen Live-Konzerte der zahlreichen Bands direkt im Baseballstadion genießen unter Musikkenner Kultstatus.  Große Namen oder Cover-Bands sucht man vergeblich, viel mehr bietet sich den Besuchern im Anschluss an die Baseball Action jede Menge hochwertige Klänge aus diversesten Stilrichtungen - von Country, Blues bis hin zu Folk-Pop ist alles dabei! Mehr Infos zum Spielplan und zu den Konzerthighlights gibt es auch unter www.finkstonball.com nachzulesen. Neben den Konzerten wartet auch unter Tags jede Menge Unterhaltung: von Gewinnspielen über Musik, Live-Kommentator und sogar Kids-Corner mit Hüpfburg ist für kurzweilige Unterhaltung gesorgt.

 

 

Read more...

Licht und Schatten zum Saisonauftakt

Nach einer regenbedingten Verzögerung starteten nun auch endlich die Athletics Attnang-Puchheim in die neue Austrian Baseball League Saison. Licht und Schatten gab es dabei für beide Teams, nachdem im Spiel eins die Gäste aus Wr. Neustadt mit 8:5 die Oberhand behielten, in Spiel zwei aber die Attnanger Hausherren mit 8:2 dominierten.

Perfektes Baseballwetter und eine würdige Zuschauerkulisse bildeten einen passenden Rahmen für das erste Meisterschaftsspiel der noch jungen Saison in Attnang-Puchheim.  „Endlich ein Saisonauftakt mit den richtigen Vorzeichen, bestätigte Athletics Chef Sebastian Libiseller, die positive Stimmung bei den Hausherren im Vorfeld“. Vorsichtiges Abtasten kennzeichneten die ersten Innings der ersten Partie zwischen Diving Ducks und Athletics. Keines der beiden Teams konnte trotz aussichtsreicher Positionen ihrer Läufer einen zählbaren Erfolg herausschlagen. Matthias Scheicher (Ducks) und Florian Wilhelm (Athletics) als Pitcher wussten zu überzeugen. Erst im dritten Spielabschnitt bewegte sich erstmalig die Anzeigetafel. Die Gäste aus Wr. Neustadt schrieben zum ersten Mal an und gingen mit 2:0 in Führung. Die Athletics waren in dieser Phase des Spiels mehr mit sich selbst beschäftigt, merkte man doch noch die fehlende Spielpraxis die sich auch in zahlreichen Errors der Defensive bemerkbar machte. Erst beim Spielstand von 8:2 aus Sicht der Diving Ducks erfingen sich die Hausherren und konnten selbst wieder Akzente setzen. Steven Johnson trug sich mit einem Homerun in die Scorerliste ein und läutete die Aufholjagd ein. Doch bei 5:8 war für die Athletics Endstation - einmal mehr wurden die Chancen nicht genutzt und die Ducks präsentierten sich fast fehlerfrei in der Verteidigung.

Die zweite Partie war als Pitcher-Duell ausgerufen und startete auch genau so. Diesmal waren es aber die Gastgeber, die als Erste anschrieben und auf 2:0 stellten. Lange Zeit egalisierten sich die Teams wieder, obwohl immer wieder auch gute Hits gegen die Pitcher Steven Johnson (Athletics) und Charly Letourneau (Ducks) verzeichnet werden konnten. Zur Spielmitte konnten die Diving Ducks einen kurzen Durchhänger der Athletics nutzen um auf 2:2 auszugleichen. Dieser Weckruf kam aber gelegen für die Offensive der Hausherren. Mit etwas Unterstützung der Gäste-Defensive zogen die Athletics davon - unter anderem auch getragen von einem Homerun von Dave Burns. Mit einem 8:2 im Rücken wechselte Athletics Coach David Brandt noch einmal den Werfer und Lucas Büscher sollte den Sack zumachen. Drei Out später war der Sieg der Athletics perfekt und auch der Split zum Saisonauftakt fixiert. 

Athletics Coach David Brandt zeigte sich zufrieden, wenn auch klarerweise nicht euphorisch nach dem Spiel: „Wir haben Spiel eins mit einer völlig neuen Lineup gestartet und etwas unseren Rhythmus gesucht. Auch wenn wir verloren haben, hat mir das Comeback ab dem sechsten Inning gut gefallen. Mit dem Sieg im zweiten Spiel muss man natürlich zufrieden sein - wir haben noch 18 Spiele vor uns, es kann noch sehr viel passieren!“



Read more...

Athletics gehen zum Jubiläum auf Titeljagd

Mit dem Ligastart am Wochenende wurde es auf Grund des Schlechtwetters nichts für die Athletics, somit ist das erste Heimspiel am Samstag, 30.4.2016 auch der offizielle Saisonauftakt. Als erster Prüfstein für das Attnanger Team stehen die Diving Ducks aus Wr. Neustadt parat.

„Das Wetter in Vorarlberg hat uns noch keinen Saisonauftakt gegönnt…aber es hat auch etwas Gutes, so können wir jetzt am kommenden Wochenende mit dem kompletten Kader ohne Verletzungen in die Saison starten.“  resümiert Sebastian Libiseller das vergangene Wochenende, wo eigentlich zwei Spiele gegen die Dornbirn Indians auf dem Programm gestanden wären. Nun bildet der Heimauftakt am kommenden Samstag, dem 30. April sozusagen auch den echten Startpunkt der Saison. Die Athletics empfangen in ihrer 25. Jubiläumssaison den Vizemeister von 2015, die Wr. Neustadt Diving Ducks. Für den Vizemeister verlief der Saisonstart nicht nach Wunsch, nur einen Sieg aus 4 Spielen verbuchten die Diving Ducks. „Umso hungriger werden die Diving Ducks zu uns kommen!“ weiß Athletics Catcher und Team Veteran Andre Gruber um die Gefährlichkeit der Niederösterreicher.

Die Athletics haben viel vor in ihrer Jubiläumssaison. Nachdem man zuletzt dreimal die Playoff-Teilnahme verpasste, soll es dieses Jahr wieder mit dem Sprung unter die Top 4 klappen. Athletics Pitching-Ass Walter Strasser: „Wir haben uns sehr gut vorbereitet im Winter und sind zuversichtlich, dass wir gegenüber den letzten Jahren deutlich gestärkt in die Meisterschaft gehen. Wir wollen in die Playoffs – ab da ist alles möglich!“. Zuvor stehen aber noch 20 Spiele im Grunddurchgang am Programm und hier müssen sich die Athletics beweisen, erwarten doch alle Experten auch heuer wieder ein besonders ausgeglichenes Starterfeld.

Die erste Hürde bilden am kommenden Samstag die Gäste aus Wr Neustadt  (Spiele 13 / 15.30 Uhr). Athletics Sportchef Sebastian Libiseller: „Ich sehe den Druck auf Seiten der Ducks. Sie müssen als Vizemeister beweisen, dass ihr Saisonstart ein Ausrutscher war. Für uns wird es eine erste spannende Standortbestimmung. Auch wenn der Vorteil der Spielpraxis auf Seiten der Gäste liegt, Gastgeschenke werden wir keine verteilen.“

Los geht’s ab 13.00 Uhr im Athletics Ballpark am Spitzberg in Attnang-Puchheim. Nach dem Relaunch des Logos öffnet auch der Fanshop mit dem neuen Teamequipment erstmals seine Pforten und für die ersten 100 Fans gibt es einen gratis Athletics XXL-Saisonplaner für zu Hause.

 
Read more...
Subscribe to this RSS feed