„Do or Die“ für ASAK Athletics nach zwei Niederlagen gegen Rekordmeister

Veröffentlicht von

Beim Nachtragsspiel zwischen dem Tabellenführer im Osten den Vienna Metrostars und den zweitplatzierten ASAK Athletics im Westen, gingen die ASAK A‘s schon im ersten Inning in Führung. Im dritten Inning gab es dann die Antwort der Gäste mit 3 Runs. Nicht genug damit. Im Folgeinning packten die Gäste noch 5 weitere Runs drauf und gingen in der erste Hälfte des 4. Inning mit 8:1 in Führung. Die A‘s antworteten in selber Manier und nach ebenfalls 5 Runs stand es 8:6. In den Folgeinnings konnten Gäste noch zwei weitere Runs draufpacken, die Hausherren jedoch nur einen. Somit endete das erste Spiel mit 10:7 für die Vienna Metrostars.

Spiel zwei war, wie das erste Spiel, eine knappe Partie. Nach Runs beider Teams in den Innings 1, 2 und 3 stand es 4:3 für die Metrostars. Erst im 7. Inning konnten sich die Gäste absetzen. 3 Runs im 7. und einer im 8. zementierten dann den Sweep für die Gäste. Obwohl die A‘s heute viele Runner auf die Bases brachten, fehlte das letzte Etwas um die Punkte in trockene Tücher zu bringen. Bei 15 Spielern Left on Base wäre eine Führung sowie ein Sieg in greifbarer Nähe gewesen.

Nun heißt es für die Athletics „Do or die“. einen Sieg müssen die Attnanger aus den beiden noch ausstehenden Spielen am kommenden Sonntag gegen die Wr Neustadt Diving Ducks holen um sich fürs Playoff zu qualifizieren!